23. Jan 2010

Neue Funktionen in WordPress 2.9

Verfasst von

Seit heute läuft der mlublogs-Dienst unter der neuesten WordPress-Version 2.9 (genauer 2.9.1.1), was eine Reihe neuer Funktionen in euren Blogs mit sich bringt.

Hier ein kurzer Überblick über all die neuen Funktionen, welche für euch sichtbar und merkbar sind.

Bildbearbeitung

darkglass_editcut.pngIhr könnt die Bilder in eurer Mediathek nun auch direkt in WordPress bearbeiten. Dazu gehören das Skalieren, Drehen, Beschneiden und Spiegeln von Bildern. Für diese einfachen Funktionen ist also nun kein externes Bildbearbeitungsprogramm notwendig.

Praktisch bei der Bildbearbeitung ist auch, dass ihr dort für die automatisch generierten kleinen Bildgrößen einen anderen Ausschnitt wählen könnt. Bei der Nutzung der quadratischen Thumbnail-Größe bietet sich das oft an, da der automatische Ausschnitt sehr unglücklich aussehen kann.

wordpress29_imageeditbutton.pngUm diese Funktion zu nutzen, klickt ihr unter einem Bild in der Mediathek auf Bearbeiten und neben dem Bild auf den Button Bild bearbeiten. Beim Hochladen neuer Bilder findet ihr diesen Button ebenfalls an der selben Stelle.

Artikel Miniaturbilder (Post Thumbnails)

darkglass_thumbnail.pngEinem Artikel könnt ihr nun ein sog. Miniaturbild zuweisen, welches nicht direkt in eurem Artikel-Inhalt auftaucht. Dies wird vor allem in Magazin- und Zeitungs-Themes verwendet, wo auf der Startseite ein Bild statt des Artikel-Inhalts angezeigt wird. Beim klicken auf das Bild gelangt man zum eigentlichen Artikel.

Die Nutzung dieser Funktion ist also stark abhängig vom verwendeten Theme, welches diese Funktion und die Darstellung dieser Miniaturbilder definiert haben muss. Im mlublogs Standard-Theme wird ein Miniaturbild in eurer Artikel-Übersicht angezeigt, wenn gesetzt.

wordpress29_posthumb.png

Um einem Artikel ein Miniaturbild zuzuweisen müsst ihr im Artikel-Editor in der rechten Spalte im Kasten Beitrags-Miniaturbild auf Miniaturbild setzen klicken. Dort könnt ihr nun wie gewohnt ein neues Bild hochladen oder aus eurer Mediathek ein Vorhandenes auswählen. Dazu einfach weiter unten bei der Bildbearbeitung auf Verwende es als Miniaturbild statt dem danebenstehenden Button In Artikel einfügen.

Papierkorb

oxygen_user-trash128.pngMit WordPress 2.9 werden Artikel, Seiten, Kommentare und Anhänge nun in einen Papierkorb verschoben anstatt sofort gelöscht zu werden. Somit sollte es keine versehentlich gelöschten Beiträge etc. mehr geben.

Diese Funktion begegnet euch an vielen Stellen der Admin-Oberfläche. Beispielsweise findet ihr in der Artikel-Übersicht nun unter jedem Beitrag den Link Papierkorb. Sobald ein Beitrag in den Papierkorb geschoben wurde, erscheint in der Artikel-Übersicht oben ein neuer Reiter Papierkorb unter dem der Beitrag nun liegt. Selbiges gilt für die Übersicht der Seiten und Kommentare.

wordpress29_trash.png

Ihr könnt euren Papierkorb entweder selbst löschen oder einfach 10 Tage warten, damit dies automatisch passiert. Das ist die in unserem Blog-Dienst eingestellte Zeitspanne zwischen dem Leeren aller Papierkörbe.

Einfaches Einbinden von externen Videos (YouTube etc.)

darkglass_xine.pngBisher ziemlich umständlich, könnt ihr nun lediglich durch die Angabe einer URL zu einer YouTube-Seite das entsprechende Video einbinden. Das funktioniert über eine Technologie namens oEmbed, die automatisch bspw. Video-Dateien hinter einer URL erkennt. Zur Zeit werden standardmäßig folgende Seiten unterstützt (nicht nur Video-Seiten): YouTube, Vimeo, DailyMotion, blip.tv, Flickr (Videos und Bilder), Viddler, Hulu, Qik, Revision3, Scribd, Photobucket, PollDaddy, Google Video, WordPress.tv

Wenn ihr ein Video mit dieser einfachen Methode einbinden wollt, müsst ihr nichts weiter tun, als die URL zu einer Video-Seite ohne weitere Verlinkung in den Text zu kopieren. Es sind also keine weiteren Plugins mehr nötig, um in WordPress Videos von externen Quellen einzubinden.

Wenn ihr z.B. das Video IE is Being Mean to Me von YouTube in eurer Seite einbinden wollt, kopiert ihr lediglich die URL dieser Seite bei YouTube und fügt diese in den Artikel ein. Weiter braucht ihr nix zu machen, WordPress erkennt beim Speichern automatisch diese URL und wandelt diese in einen Player um. Das Ganze endet dann folgendermaßen:

Mehr Profil-Informationen

WordPress 2.9 erlaubt Theme-Autoren die Integration weiterer Angaben in eurem Benutzer-Profil. Zu den normalen Angaben und Kontaktmöglichkeiten wie Website, AIM etc. haben wir folgende Angaben hinzugefügt: Twitter, Facebook, StudiVZ, FlickrStud.IP und ICQ. Wenn ihr bei diesen Seiten seid, könnt ihr diese in eurem Admin-Bereich unter Benutzer > Dein Profil eintragen.

Die Darstellung dieser Angaben im Front-End ist wieder abhängig vom verwendeten Theme. In unserem mlublogs Standard Theme haben wir die zusätzlichen Profilangaben bereits in die unter jedem Artikel erscheinende Autor-Box integriert. In unserem Artikel Autor-Informationen und Benutzer-Profile findet ihr weitere Infos zu dieser Funktion.

Wenn ihr im Übrigen weitere Profilangaben benötigt, könnt ihr uns diese in den Kommentaren oder per Mail gerne mitteilen und wir fügen diese der Profil-Oberfläche hinzu.

Schnell, Schnell, Schnell

Im WordPress 2.9 Admin-Bereich wurde viel optimiert, so dass dieser nun merklich schneller laufen sollte. Die Aktualisierung haben auch wir zum Anlass genommen, um die Darstellung eurer Blogs im Front-End zu beschleunigen. So haben wir beispielsweise endlich GZip-Komprimierung aller Dateien auf dem Blogs-Server angeschaltet (warum haben wir das nicht schon längst gemacht?).

Mehr über WordPress 2.9

Mehr über WordPress 2.9 erfahrt ihr im Einführungs-Video „Introducing WordPress 2.9 – “Carmen”“ zu dieser Version auf wordpress.tv. Praktischerweise kann ich hier auch einfach die URL zu der Seite posten und das Video erscheint:

Über Matthias

5 Kommentare

  1. Christian Drosdziok sagt:

    Wie praktisch, mal sehen, ob das auch in den Kommentaren funktioniert:
    http://www.youtube.com/watch?v=F8czpU6vT78

  2. Marco Haber sagt:

    Sehr interessanter Beitrag.

    Was mich interessieren würde, wie habt ihr das gzip aktiviert?
    Per WP Plugin? Oder über eine .htaccess Datei?

    Grüße
    Marco

    • Matthias sagt:

      Hi Marco, die Komprimierung haben wir mit einem Eintrag in der .htaccess aktiviert. Unter Nutzung von mod_deflate sieht das für gewöhnlich ganz knapp so aus:

      <ifmodule mod_deflate.c>
      AddOutputFilterByType DEFLATE text/text text/html text/plain text/xml text/css application/x-javascript application/javascript
      </ifmodule>

      Da müssen dann aber auf jeden Fall noch ein paar Anweisungen für die schlechten Browser rein, einen guten Überblick gibt’s z.B. hier (Geek-Faktor ziemlich hoch).

  3. Hallo,

    wir sind gerade dabei unseren eigenen Blog aufzubauen und basteln derzeit noch am Theme. Die neue Option Artikelbilder beschneiden zu können finde ich sehr genial. Es gibt nur einen kleinen Haken dabei, dass nur JPG´s beschneidbar sind. Bei PNG´s bleibt die Beschneidung des Bildes inaktiv. Gibt es da Möglichkeiten auch dieses Bildformat beschneiden zu können?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tweets die Neue Funktionen in WordPress 2.9 | Blogs@URZ erwähnt -- Topsy.com

Beitrag kommentieren