Sieg der Linken in Dänemark

Wahlen

Am Donnerstag waren die Dänen aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Nach den Kommunalwahlen in Norwegen war es die zweite Wahl in Skandinavien nach dem entsetzlichen Massenmord von Anders Behring Breivik in Oslo und Utoya. Allgemein wurden Verluste für die im Norden starken rechtspopulistischen Parteien erwartet, wobei die norwegischen Fortschrittspartei diesen Erwartungen auch folgte.

In Dänemark waren es aber weniger die rechtspopulistische Dänische Volkspartei, sondern die Konservative Partei, die am stärksten verlor. Sie büßten 5,5 % der Stimmen und zehn Mandate ein; die Volkspartei verlor nur 1,6 % und drei Sitze. Die beiden anderen Parteien des Regierungsbündnisses, die Liberale Partei und Liberale Allianz erhielten 26,7 % (+0,5) und 5,0 % (+2,2) bzw. 47 und 9 der in Dänemark verteilten Sitze. Zusammen macht das 86 von 175 Sitzen. Vier linke und linksliberale Parteien haben sich als Alternative zur rechtsliberal-konservativen Regierung angeboten: Größte Partei sind die Sozialdemokraten mit 24,9 % (-0,6), es folgen Sozialliberale mit 9,5 %(+4,4), Sozialistische Volkspartei mit 9,2 % (−3,8) und die Rot-Grüne-Einheitsliste mit 6,7 % (+4,5). Man sieht, dass in Dänemark die Sozialdemokratie trotz der Verluste bei den Rechten keinen Aufschwung erhält – stattdessen wachsen die Sozialliebralen und ausgerechnet die als „linksextremistisch“ eingeschätzte Einheitsliste. Insgesamt kommen die Linken auf 89 Sitze.

In Grönland und Faröer werden je zwei weitere Abgeordnete entsandt, wobei das linke Lager in Grönland ganz klar gewann und in Faröer je ein Sozialdemokrat und ein Konservativer siegten. Bemerkenswert ist die gestiegene Wahlbeteiligung: 87,7 Prozent gegenüber zuletzt 2007 86,6 Prozent.

Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Folketingswahl_2011#D.C3.A4nemark

http://www.morgenpost.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article1765745/Daenemark-rueckt-nach-links.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/regierungswechsel-in-daenemark-wuchtige-abrechnung-1.1144707

http://www.jungewelt.de/2011/09-17/029.php

http://www.jungewelt.de/2011/09-17/031.php

 

No Comments

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>