Chile wählt rechte Regierung ab

Wahlen

In Chile fanden am vergangenen Sonntag die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Die vorläufigen Ergebnisse bestätigen die Vorwahlumfragen: Das rechte Lager hat eine klare Niederlage erlitten und Michelle Bachelet – eine der populärsten PolitikerInnen des Landes – wird höchst wahrscheinlich wieder Präsidentin, auch wenn sie mit fast 47 Prozent noch einmal in die Stichwahl (15.12.) muss. Die Ergebnisse im Überblick:

Wahl des Präsidenten (Provisional results including 99.98% of ballot boxes)

Candidate

Party/coalition

First round

Votes

 %

Michelle Bachelet PS/New Majority

3,073,570

46.69

Evelyn Matthei UDI/Alliance for Chile

1,647,490

25.02

Marco Enríquez-Ominami PRO/If You Want It, Chile Changes

723,066

10.98

Franco Parisi Independent

665,959

10.11

Marcel Claude PH/Everyone to La Moneda

184,966

2.80

Alfredo Sfeir Green Ecologist Party

154,701

2.35

Roxana Miranda Equality Party

82,291

1.25

Ricardo Israel Regionalist Party of the Independents

37,795

0.57

Tomás Jocelyn-Holt Independent

12,820

0.19

Valid votes

6,582,474

100.00

Null votes

67,361

1.00

Blank votes

46,394

0.69

Total votes

6,696,229

100.00

Registered voters/turnout

13,573,143

49.33

Voting age population/turnout

13,160,122

50.88

Source: Servel

Senat (Provisional results including 99.96% of ballot boxes)

Electoral pact/party

Votes

 %

Seats

Total seats

 % seats

New Majority

2,281,907

50.64

12

21

55.26

Alliance

1,712,448

38.00

7

16

42.10

New Constitution for Chile

176,139

3.90

0

0

0.00

Humanist Party

156,428

3.47

0

0

0.00

If You Want It, Chile Changes

110,051

2.44

0

0

0.00

Independents

68,698

1.52

1

1

2.63

Valid votes

4,505,671

100.00

20

38

100.00

Null votes

166,357

3.43

Blank votes

177,299

3.65

Total votes

4,849,327

100.00

 

Source: Servel

Abgeordnetenhaus (Provisional results including 99.96% of ballot boxes)

Electoral pact/party

Votes

 %

Seats

 % seats

New Majority

2,966,056

47.74

67

55.83

Alliance

2,247,442

36.17

49

40.83

If You Want It, Chile Changes

338,122

5.44

1

0.83

Humanist Party

209,106

3.36

0

0.00

New Constitution for Chile

172,985

2.78

0

0.00

Regionalist Party of the Independents

72,356

1.16

0

0.00

Independents

206,381

3.32

3

2.50

Valid votes

6,212,448

100.00

120

100.00

Null votes

221,155

3.30

Blank votes

257,438

3.84

Total votes

6,691,041

100.00

 

Source: Servel

Das linke Bündnis, das Bachelet unterstützt, erhielt also im Parlament eine klare absolute Mehrheit von 67 von 120 Sitzen. Das Bündnis besteht aus Sozialisten, Kommunisten, Christdemokraten, Radikalen Sozialdemokraten und anderen linksbürgerlichen Parteien. Der Präsident des regierenden rechten Lagers, Pinera, trat nicht noch einmal zur Wahl an. Die neue Kandidatin Evelyn Matthei gewann nur 25 Prozent der Stimmen, ihre Rechtsallianz (Unabhängige Demokratische Union und Nationale Erneuerung) konnte wenigstens bei der Abgeordnetenhauswahl und der Wahl des Senats über 36 Prozent der Stimmen gewinnen und damit eine verfassungsändernde Mehrheit des Linksbündnisses leider verhindern.

Bei der Präsidentschaftswahl ist eine linke Mehrheit für Bachelet ziemlich sicher, da sie mit Stimmen von Anhängern des linksliberalen Enríquez-Ominami, der im 1. Wahlgang 11 Prozent der Stimmen erhielt, sowie der ökologischen/ökosozialistischen Kandidaten Marcel Claude und Alfredo Sfeir rechnen kann.

Siehe auch:

http://www.jungewelt.de/2013/11-20/040.php

http://en.wikipedia.org/wiki/Chilean_general_election,_2013

http://www.neues-deutschland.de/artikel/915282.chile-bachelet-gewinnt-erste-wahlrunde.html

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/praesidentschaftswahl-in-chile-der-siegerin-fehlten-drei-prozent-12669407.html

No Comments

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>