Lese-Tipp des Tages: TTIP erklärt

Antikapitalismus

Mein Ostergeschenk an alle Leser ist der Verweis auf eine Broschüre zu TTIP, dem noch immer etwas unterbelichteten Freihandelsabkommen, das derzeit zwischen EU und USA verhandelt wird. Wer nach der Lektüre immer noch nicht die Brisanz des TTIPs verstanden hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

Oder es hilft dies: Das Rosa-Luxemburg-Stiftungs-Büro Brüssel hat die lesenswerte Broschüre „Freihandel. Projekt der Mächtigen“ von Ulrike Herrmann veröffentlicht. Sie beschreibt vor allem die Hintergründe der Ideologie des Freihandels. Ihr Fazit: „Die eigentliche Gefahr von TTIP liegt  im Versuch der Wirtschafts-Lobbyisten undemokratische Verfahren zu etablieren, die den Unternehmen enormen Einfluss einräumen würden – auf zwei Kontinenten und damit weltweit.“

Hier noch ein Link zu einem Online-Dossier der linken EP-Fraktion zum Thema TTIP:

http://www.dielinke-europa.eu/topic/1026.dossiers.html?tcid=21

1 Comment

1 Comment

  1. PeterS  •  Apr 27, 2014 @13:50

    Das sogenannte “Freihandelsabkommen” zwischen EU und USA ist auch im Zusammenhang mit “Agrar” interessant. Im folgenden Video, gegen Ende, zeigt man, wie sich Teile der US-Landwirte mit Monsantos Giftgebräu selbst zerlegt haben, da nun resistente Unkräuter die Ernte killen.

    Und das schlimmste, dieser Dreck soll im Rahmen des “Investitionsschutz” auch in Europa möglichst großflächig zur Anwendung kommen…

    http://www.youtube.com/watch?v=uUOhCsnLAv4

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>