Vorschau Europawahl (IV): Die Wahlwerbespots der Parteien

Wahlen

Neben den üblichen Wahlplakaten gehören die Wahlwerbespots im Fernsehen zu den bewährten Ritualen der Wahlwerbung der meisten Parteien. Diese versuchen mit neunzigsekündigen Spots nach den Propagandanachrichten von ARD und ZDF (und den Dritten Programmen) die Wählerschaft zu überzeugen. Der Sinn vieler Spots ist zu hinterfragen, welche Größenordnung von Wählern konnte mit TV-Wahlwerbung erfolgreich gewonnen bzw. verloren werden? Wäre eine interessante Forschungsfrage. Aber nun wollen wir einen Blick auf die Spots der etablierten und der kleinen Parteien werfen. Für rechtsextreme oder andere religiös- oder anderweitig fanatische Parteien bleibt hier selbstverständlich kein Platz.

LINKE:

DKP:

Piraten:

Die PARTEI: nicht gefunden

B. 90/Grüne:

SPD (Kurzfassung):

CDU:

Unfassbar nervig dieser Spot; die CDU übertrifft den alltäglichen Polit-Schwachsinn wieder mal deutlich.

FDP:

ödp:

Tierschutzpartei:

Familienpartei:

Freie Wähler:

Bitte trotz dieser Spots nicht von der Stimmabgabe abschrecken lassen. Wählt am 25. Mai die Partei, die Europa friedlicher, sozialer und demokratischer macht, also kurz: die Partei, die den Kapitalismus in seinem imperialistischen Gewand entscheidend schwächt.

No Comments

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>