Neue Präsidentin in Kroatien

Wahlen

Nach den Umfrageergebnisse Anfang und Mitte Dezember war ein Wahlsieg des kroatischen Präsidenten bei der am vergangenen Wochenende entschiedenen Präsidentschaftswahl sehr wahrscheinlich. Der sozialdemokratische Amtsinhaber Ivo Josipović lag mit mehr als zehn Prozent vor seiner rechtskonservativen Konkurrentin Kolinda Grabar-Kitarović. Anderen Kandidaten wie dem populistisch gegen Zwangsräumungen von Häusern und Wohnungen auftretenden Ivan Vilibor Sinčić wurden in den Umfragen keine Chancen eingeräumt. Aber Josipović musste lernen, dass Umfragen keine Wahlergebnisse bzw. keine Garantie für den Wahlsieg sind. Im ersten Wahlgang war vor allem der parteiunabhänige Aktivist Ivan Vilibor Sinčić mit über 16 Prozent überraschend stark, im zweiten Wahlgang konnte sich die konservative Kandidatin knapp mit 50,7 Prozent gegen den Sozialdemokraten durchsetzen:

Rang Kandidat Partei Stimmen  %
Erster Wahlgang (28. Dezember 2014)
1. Ivo Josipović parteilos (unterstützt durch Socijaldemokratska partija Hrvatske) 687.678 38,46
2. Kolinda Grabar-Kitarović Hrvatska Demokratska Zajednica 665.379 37,22
3. Ivan Vilibor Sinčić Živi zid 293.570 16,42
4. Milan Kujundžić Savez za Hrvatsku 112.585 6,30
Zweiter Wahlgang (11. Januar 2015)
1. Kolinda Grabar-Kitarović Hrvatska Demokratska Zajednica 1.114.865 50,74
2. Ivo Josipović parteilos (unterstützt durch Socijaldemokratska partija Hrvatske) 1.082.430 49,26

Quelle: dt. Wikipedia

Einen radikal linken Kandidaten gab es nicht. Die Wahlbeteiligung lag bei 47 Prozent im ersten und 59 Prozent im zweiten Durchgang, was für kroatische Verhältnisse relativ viel ist.

Presseberichte (alle Junge Welt):

Kroatien vor zweiter Runde (nach 1. Wahlgang)

Vier Kandidaten und ein Kreuz (nach 1. Wahlgang)

Kroatien: Opposition gewinnt Präsidentenwahl (nach 2. Wahlgang)

Keine Antworten

Deine Meinung dazu

XHTML: Diese Tags kannst du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>