Präsidentschaftswahl in Italien – Ergebnisübersicht

Wahlen

Der Präsident der italienischen Republik wird von einem Wahlgremium gewählt, das folgende Zusammensetzung hat: 630 Mitglieder der Abgeordnetenkammer (Unterhaus des Parlaments), 315 gewählte Mitglieder des Senats (Oberhaus des Parlaments), die Senatoren auf Lebenszeit (derzeit 6) und die Vertreter der 20 Regionen (drei pro Region, mit Ausnahme des Aostatals, das nur einen Vertreter entsenden darf). Insgesamt hat das Wahlgremium zur diesjährigen Präsidentschaftswahl 1009 Mitglieder mit folgender parteipolitischer Zusammensetzung:

Party Members
(total)
Members Share
MPs
(Chamber and Senate)
Regional delegates
  Democratic Party 445 415 30 44.1%
Forza Italia 146 133 13 13.8%
Five Star Movement 128 127 1 12.7%
NCD/SC/UDC 108 104 4 10.7%
Lega Nord 36 33 3 3.7%
Left Ecology Freedom 34 33 1 3.4%
Others (center-left) 58 54 4 5.7%
Others (center-right) 23 22 1 2.3%
Others 33 33 0 3.3%
Total 1,009 951 58 100%

Quelle: engl. Wikipedia

 

In den ersten drei Wahlgängen benötigt der siegreiche Kandidat die Zweidrittelmehrheit, ab dem vierten Wahlgang die absolute Mehrheit. Wie von Premierminister Renzi geplant, konnte sich der PD-Kandidat Mattarella mit klarer Mehrheit durchsetzen. Neben den Stimmen der eigenen Fraktion (445) konnte er offensichtlich auch die Stimmen der liberalen Monti-Partei Scelta Civica (32), seiner anderen Koalitionspartner (alle zusammen inkl. PD 610) und Teile der Opposition, z. B. der linksökologischen Sinistra Ecologia Libertà (Left Ecology Freedom, 34) auf sich vereinigen. Glücklicherweise hat sich die PD damit doch nicht auf ein Bündnis mit dem eigentlich schon ins politische Abseits geschobenen Berlusconi eingelassen, was Renzi aber zunächst plante, aber aufgrund parteiinterner Widerstände aufgab.

 

Das Ergebnis:

  1. Wahlgang (975 Stimmen abgegeben, notw. Mehrheit: 673):
Name Partei Stimmen
Ferdinando Imposimato 5-Sterne-Bewegung 120
Vittorio Feltri Parteilos (Berlusconi-nah) 49
Luciana Castellina Sinistra Ecologia Libertà (links-grün) 37
Emma Bonino Italienische Radikale (Mitte) 25
Stefano Rodotà Parteilos (früher Linksdemokraten) 23
Sonstige 150
Leere Stimmzettel 538
Ungültige Stimmzettel 33

 

  1. Wahlgang (953 Stimmen abgegeben, Mehrheit: 673):
Name Partei Stimmen
Ferdinando Imposimato 5-Sterne-Bewegung 123
Vittorio Feltri Parteilos (Berlusconi-nah) 51
Luciana Castellina Sinistra Ecologia Libertà (links-grün) 34
Emma Bonino Italienische Radikale (Mitte) 23
Stefano Rodotà Parteilos (früher Linksdemokraten) 22
Sonstige 143
Leere Stimmzettel 531
Ungültige Stimmzettel 26

 

  1. Wahlgang (969 Stimmen abgegeben, Mehrheit: 673):
Name Partei Stimmen
Ferdinando Imposimato 5-Sterne-Bewegung 126
Vittorio Feltri Parteilos (Berlusconi-nah) 56
Luciana Castellina Sinistra Ecologia Libertà (links-grün) 33
Emma Bonino Italienische Radikale (Mitte) 23
Stefano Rodotà Parteilos (früher Linksdemokraten) 22
Lucio Barani Das Volk der Freiheit (rechts) 21
Sonstige 148
Leere Stimmzettel 513
Ungültige Stimmzettel 27

 

  1. Durchgang (995 Stimmen abgegeben, Mehrheit: 505):
Name Partei Stimmen
Sergio Mattarella Partito Democratico 665
Ferdinando Imposimato 5-Sterne-Bewegung 127
Vittorio Feltri Parteilos (Berlusconi-nah) 46
Stefano Rodotà Parteilos (früher Linksdemokraten) 17
Emma Bonino Italienische Radikale (Mitte) 2
Sonstige 22
Leere Stimmzettel 105
Ungültige Stimmzettel 13

Quelle: ital. Wikipedia

 

Presseschau:

Renzi hofiert Berlusconi (Junge Welt)

Sergio Mattarella ist neuer Präsident Italiens (ZEIT)

Italiens neuer Staatspräsident Mattarella (tagesschau.de)

No Comments

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>