Immer mehr Obdachlose in Deutschland

Antikapitalismus

Eine für ein reiches Land wie Deutschland beschämende Mitteilung machte die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) am Montag: Von 2012 bis 2014 kletterte die Zahl der Obdachlosen um 18 Prozent auf rund 335.000. „Knapp 40.000 Menschen seien dauerhaft zum »Platte machen« gezwungen, kämen also weder bei Bekannten noch in Notschlafstätten unter. Dies sei sogar ein Anstieg um 50 Prozent, erklärte BAG W-Geschäftsführer Thomas Specht.“ (zitiert nach Junge Welt) Die BAWG erwartet bis 2018 einen weiteren Anstieg der Wohnungslosen um 61 Prozent, weil die Politik nicht genug Geld in sozialen Wohnungsbau steckt und gegen die Verarmung unterer Einkommensgruppen unternimmt. Diese Zahlen machen mich zornig, warum gibt es gegen solche Kennzeichen von Elend keinen massenhaften Aufschrei??? Und wieso tut die Bundesregierung einfach nichts dagegen? Sie ist nicht einmal in der Lage (oder nicht willens), das Problem Obdachlosigkeit statistisch zu erfassen

Siehe auch: Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, ZEIT Online

Keine Antworten

Deine Meinung dazu

XHTML: Diese Tags kannst du verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>