Browsing the archives for the Indien tag.


Indien driftet nach rechts

Wahlen

Indien, als größte Demokratie der Welt apostrophiert, hat sich für einen strammen nationalistisch-neoliberalen Weg in den nächsten fünf Jahren entschieden. Während Südafrika der langamtierenden Mitte-links-Regierung treu blieb, haben die Inder ihre Kongresspartei, die die längste Zeit seit der Staatsgründung Indiens regierte, stark verkleinert auf die Oppositionsbänke geschickt. Das wundert kaum, da Indien noch immer eine unerträgliche sozial gespaltene Nation ist, die es im Gegensatz zu China (das wegen der Alleinherrschaft der Kommunistischen Partei natürlich nicht als Demokratie gilt) nicht schafft, die extreme Armut zu bekämpfen (siehe ZEIT Online). Dabei nennt sich Indien in der Verfassung „souveräne, sozialistische, säkulare, demokratische Republik“, doch die Kongresspartei hat ihre sozialistischen Überzeugungen schon länger vergessen und macht eher unternehmerfreundliche Politik. Und die einst relativ einflussreichen Kommunistischen Parteien (KP), die untereinander sehr zerstritten sind, verlieren auch mit dieser Wahl weiter an Einfluss; hier eine Tabelle mit den Wahlergebnissen der größten KP, der KPI (Marxist), die seit einiger Zeit in einer „Left Front“ bzw. „United National Progressive Alliance“ mit sozialistischen und Regionalparteien antritt:

Year of election No. of candidates No. of MPs elected No. of votes  % of votes
2014 95 9 17986773 3,2%
2009 69 16 22219111 5,33%
2004 69 43 22070614 5,66%
1999 72 33 19695767 5,40%
1998 71 32 18991867 5,16%
1996 75 32 20496810 6,12%
1991 63 35 17074699 6,14%
1989 64 33 19691309 6,55%
1984 64 22 14272526 5,72%
1980 64 37 12352331 6,24%
1977 53 22 8113659 4,29%
1971 85 25 7510089 5,12%
1967 59 19 6246522 4,28%

Als neue Hoffnung auf dem (eher) linken Parteienspektrum galt die relativ junge Anti-Korruptionspartei Aam Aadmi Party, die im Dezember 2013 bei den Regionalwahlen in Delhi zum ersten Mal bei Wahlen antrat, zweitstärkste Kraft wurde und sogar kurzzeitig eine MInderheitsregierung anführen konnte. Landesweit errang sie nun aber auch nur vier Mandate

Das Wahlergebnis 2014 im Ganzen:

Koalition Partei Sitze Veränderung
zur Wahl 2009
United
Progressive
Alliance

(UPA)
60
(-173 )
Indischer Nationalkongress 44 -162
Rashtriya Janata Dal 4 ±0
Nationalist Congress Party 6 -3
Rashtriya Lok Dal 0 -5
Jammu & Kashmir National Conference 0 -3
Jharkhand Mukti Morcha 2 ±0
Indian Union Muslim League 2 ±0
Kerala Congress (Mani) 1 ±0
Revolutionary Socialist Party 1 -1
Mahan Dal 0 ±0
National
Democratic
Alliance

(NDA)
334
(+194 )
Bharatiya Janata Party 282 +166
Telugu Desam Party 16 +10
Shiv Sena 18 +7
Desiya Murpokku Dravida Kazhagam 0 ±0
Shiromani Akali Dal 4 ±0
Pattali Makkal Katchi 1 +1
Marumalarchi Dravida Munnetra Kazhagam 0 -1
Lok Janshakti Party 6 +6
Rashtriya Lok Samta Party 3 +3
Indhiya Jananayaga Katchi 0 ±0
Kongunadu Munnetra Kazhagam 0 ±0
All India N.R Congress 1 +1
Republican Party of India (Athvale) 0 ±0
Swabhimani Paksha 1 ±0
Rashtriya Samaj Paksha 1 ±0
Revolutionary Socialist Party (Bolshevik) 0 ±0
Kerala Congress (Nationalist) 0 ±0
Haryana Janhit Congress 0 -1
National People’s Party 0 ±0
Nagaland People’s Front 1 ±0
Maharashtrawadi Gomantak Party 0 ±0
Gorkha Janmukti Morcha 0 ±0
Third Front
43
(-41 )
Communist Party of India (Marxist) 9 -7
Communist Party of India 1 -3
Samajwadi Party 9 -14
Biju Janata Dal 20 +6
Janata Dal (United) 2 -19
Janata Dal (Secular) 2 -1
All India Forward Bloc 0 -2
Jharkhand Vikas Morcha 0 -1
Andere
Parteien
(Auswahl)
Aam Aadmi Party 4 +4
All India Anna Dravida Munnetra Kazhagam 37 +28
All India Trinamool Congress 34 +15
Bahujan Samaj Party 0 -21
Dravida Munnetra Kazhagam 0 -18
Telangana Rashtra Samithi 11 +9
YSR Congress Party 9 +9
Sonstige und Unabhängige 9 -2

Ausführlicher mit Prozentangaben: engl. Wikipedia

Presseberichte:

Der Anti-Gandhi (Der Freitag)

Endlich wird alles anders in Indien! Oder? (ebd.)

Rechtsruck in Indien (Junge Welt)

Über Leichen nach oben (ebd.; Proträt von Wahlsieger Modi)

Endspurt im Wahlmarathon (ebd.)

No Comments