Durchsuche das Archiv nach Zeitschrift Tag

Neue Ausgabe der Zeitschrift Z.

Antikapitalismus

Zeitschrift Marxistische Erneuerung, Nr. 106 (Juni 2016) wird in den nächsten Tagen ausgeliefert und kann jetzt bestellt werden.

  • Themenschwerpunkt „Krisenreaktionen in Europa“
    mit Beiträgen von Walter Baier (Radikale Rechte in Europa), Gerd Wiegel (AfD in D), Klaus Dräger (Bilanz „Linker Aufbruch in Europa?“), Sebastian Chwala (Nuit Debout) und einem Gespräch zwischen Alexander Charlamenko und Gudrun Havemann (Russland)
  • Untersuchungen zu „Weltwirtschaft und Finanzmarktkapitalismus“ von Jörg Goldberg (Weltkonjunktur und Finanzmarktkrise), Dieter Boris (BRICS und neue Weltordnung) und Mohssen Massarrat (Theorie des Finanzmarktkapitalismus)
  • Weitere Beiträge zu Migration (Dominik Feldmann/John Lütten/Patrick Ölkrug und Max Pichl), zur „Jahrhundertrede“ auf dem XX. Parteitag und zum KPD-Verbot 1956 (Karl-Heinz Gräfe, Hans-Henning Adler), zur Methodik der Streikberichterstattung (Lea Schneidemesser/Juri Kilroy), zu „Heiligen Kühen“ des Marxismus (Georg Fülberth) sowie Fortsetzung der Debatte um Innovationsökonomie (Friedrich Carl/Paul Oehlke) plus Tagungsberichte und Buchbesprechungen

Für nähere Informationen siehe Inhaltsverzeichnis und Editorial im Anhang.
Vorschau: Z 107 (September 2016) Schwerpunkt: Debatte um „Transformation des Kapitalismus“

 **

Z 106 (Juni 2016), 232 Seiten. Einzelheftbezug (10,-Euro) oder Abonnement (35.- Euro, vier Hefte)

+    über redaktion@zme-net.de
oder www.zeitschrift-marxistische-erneuerung.de

+    Rückwirkendes Abonnement ist möglich.

Z auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/Z-Zeitschrift-Marxistische-Erneuerung/119188931492537?fref=ts

Keine Antworten

Der neue Rotfuchs

Antikapitalismus

Im Januar-Heft des Rotfuchses gibt es Folgendes zu lesen (alles online kostenlos lesbar, Spende erbeten):


Bemerkenswert ist auch dieser an Pegida-Wutbürger gerichtete Brief, der hier im Volltext zu lesen ist:

weiterlesen »

Keine Antworten

Zur neuen Ausgabe der marxistischen Zeitschrift Z

Politische Theorie

Folgende Nachricht der Z-Redaktion möchte ich hiermit dokumentieren:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
hiermit möchten wir Sie auf das Heft Nr. 104 (Dezember 2015) von Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung aufmerksam machen, das jetzt mit folgenden Themen bestellt werden kann:

 

„Griechenland, die EU und die Linke“

–         Fortsetzung der sozialreaktionären Austeritäts- und Umverteilungspolitik (J. Goldberg)

–         Rolle der europäischen und griechischen Linken (C. Schuhler)

–         Debatte um das „Wie weiter?“ in der europäischen Linken (K. Dräger)

–         SYRIZA vor der Zerreißprobe? (N. Biver)

–         Risiken der Exit-Option (M. Schrooten)

 

„Kapitalismusanalysen“

–         Theorie der digitalen Arbeit (Chr. Fuchs)

–         Marxistische Geldtheorie (St. Krüger)

–         Staat und Ökonomie (Fr. Carl/P. Oehlke)

–         Wirtschafts- und Lebensverhältnisse in Ost- und Westdeutschland (K. Steinitz)

 

Weitere Themen

–         Fluchtabwehr und Aufstieg der Rechten (G. Wiegel)

–         Thomas Morus’ Utopia (Th. Metscher)

–         Marx-Engels-Forschung (J. Lütten)

–         Film- und Literaturanalysen (W.D. Hund, E. Abendroth)

–         Stadt als soziales Kampffeld (Ölkrug, Dieckmann, Clausen, Kaltenegger)
Für nähere Informationen siehe Inhaltsverzeichnis und Editorial.

 

Vorschau: Z 105 (März 2016) Schwerpunkt „Kapitalismus und Migration“

 

***

Z 104 (Dezember 2015), 224 Seiten. Einzelheftbezug (10,-Euro) oder Abonnement (35.- Euro, vier Hefte)

über redaktion@zme-net.de

oder www.zeitschrift-marxistische-erneuerung.de

Rückwirkendes Abonnement ist möglich.

 

Z auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/Z-Zeitschrift-Marxistische-Erneuerung/119188931492537?fref=ts

Keine Antworten

Der neue Rotfuchs

Antikapitalismus, Politische Theorie

Das von den Leserzahlen her größte marxistische Monatsmagazin Rotfuchs hat nun einen neuen und wie ich meine schöneren Internetauftritt. Dies erleichtert auch die Verlinkung zu den Artikeln der aktuellen November-Ausgabe:

Keine Antworten

Neues Lesefutter für Marxisten

Politische Theorie

Marxisten können sich über neue Ausgaben von marxistischen Zeitschriften freuen.

1) Das Heft 3 der Z. Zeitschrift marxistische Erneuerung beschäftigt sich mit dem hochaktuellen und für ein Verständnis des gegenwärtigen Kapitalismus höchst bedeutsamen Thema „Digitale Arbeit und Gewerkschaften“. Folgende Beiträge sind hierzu zu lesen:

 

  • Ursula Huws

    Widersprüche der digitalen Ökonomie – Informationskapitalismus und Kybertariat

  • Florian Butollo/Thomas Engel

    Industrie 4.0 – arbeits- und gesellschaftspolitische Perspektiven – Zwischen Dystopie und Euphorie

  • André Leisewitz

    Zur aktuellen Verbreitung und Nutzung digitaler Arbeitsmittel

  • Marcus Schwarzbach

    Work around the clock? Digitale Arbeit – Herausforderung für Betriebsräte und Gewerkschaften

  • Ursula Schumm-Garling

    Gewerkschaften und die digitale Arbeitswelt

  • Falk Prahl

    Die Digitalisierung der Arbeitswelt und die Debatte um eine neue Arbeitszeitpolitik

  • Thomas Hagenhofer

    Produktivkraftsprung: Digitale Vernetzung

  • Peter Brödner

    Industrie 4.0 und Big Data -Kritik einer technikzentrierten Perspektive

  • Christian Fuchs

    Zur Theoriebildung und Analyse der digitalen Arbeit – Die globale Produktion digitaler Hard- und Software (Teil I)

weiterlesen »

Keine Antworten

Neue Ausgabe der „Luxemburg“ erschienen

Antikapitalismus, Politische Theorie

Ab dem 20. April kann die erste Ausgabe des Jahres 2015 der Zeitschrift „Luxemburg“, die von der Rosa-Luxemburg-Stiftung herausgegeben wird, bezogen und heute schon online gelesen werden. Thema ist „Mehr als prekär“ und es gibt u. a. Beiträge vom französischen Soziologen Loïc Wacquant zu „Schattenseiten einer gespaltenen Stadt“ sowie vom österreichischen Sozialwissenschaftler und Informatiker Christian Fuchs zu „Krise, Kommunikation, Kapitalismus„. Das vollständige Inhaltsverzeichnis findet ihr hier.

Publikationstext:

Prekarisierung meint längst nicht mehr nur die Ausweitung unabgesicherter, schlecht bezahlter Arbeitsverhältnisse – also mehr bad-jobs – sie ist in alle Lebensbereiche eingewandert: Zeitstress, die Unmöglichkeit das eigene Leben planen zu können, Verdrängung aus den Städten und wachsende Reproduktionslücken. Prekarisierung ist neue ›Normalität‹ – und doch betrifft sie nicht alle gleichermaßen, sind die Möglichkeiten, mit vielfältigen Verunsicherungen umzugehen, stark klassenabhängig. Oft ist vom ›Prekariat‹ die Rede – doch wer ist damit gemeint? »Alle wollen ihm entfliehen, niemand will dazu gehören«, schreibt Loïc Wacquant in LuXemburg 1/2015 über das »postindustrielle Prekariat«.

Und doch: Griechenland spielt uns die Musik einer Neugründung Europas von unten vor – aus der Krise sind nicht nur Linderungen der größten Not, sondern auch politische Perspektiven für uns alle entstanden. Ob sie sich stabilisieren können, ist die drängende Frage. Auch Arbeitskämpfe in prekärem Gelände sind keinesfalls aussichtslos. Die zahlreichen Streiks der letzten Jahre – viele in Branchen, die als ›unorganisierbar‹ oder wegen geschlechtlicher Zuschreibungen als nicht ›kampffähig‹ galten – haben es gezeigt.

MEHR ALS PREKÄR fragt nach strategischen Ansätzen im prekären Alltag, nach einem neuen »Anker«, nach Möglichkeiten alltagsnaher Organisierung, die hierzulande ein Umdenken hinsichtlich linker Praxen erfordern.

Wie können unterschiedliche Prekarisierungserfahrungen zum gemeinsamen Handeln anregen, und wo lassen sich klassenübergreifend gemeinsame Betroffenheiten ausmachen? Wie sind Bündnisse zwischen Kern und Rand, zwischen prekär Beschäftigen und Erwerbslosen oder zwischen PatientInnen und Pflegekräften zu schmieden? Wie kann Zukunft im Heute gestaltet werden?

Keine Antworten

Neue Ausgabe der marxistischen Zeitschrift Z

Politische Theorie

Die neue Ausgabe der marxistischen Zeitschrift Z. Marxistische Erneuerung (Editorial) beschäftigt mit folgenden Themen (Inhaltsverzeichnis zum Download):

Themenschwerpunkt Literatur (in) der Krise

Salomon – Krise, Kunst und Politische Ästhetik /

Amlinger – Von der Schreibkrise zur Krise des Schreibens /

Gringmuth – Das trunkene Schiff – bürgerliche Fluchtbewegungen /

Göcht – Realismus als Prinzip – Lukács/

Peter – „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq /

Köhler – Privatheit und Krise /

Solty – Die Tragödie des Leistungsträgers – Enno Stahl /

Jung – Literatur und Überwachung /

Rümmler – Werkkreis Literatur der Arbeitswelt

 

Thema Flüchtlingspolitik und Neuformierung der Rechten

Jakob – EU-Flüchtlingspolitik /

Wiegel – Bürgerbewegung von rechts – PEGIDA

 

Thema Internationale Linke

Gkolfinopoulos – Syrizas Weg /

Amini – Internationale Gewerkschaftsstimmen /

Biver – Die europäische Linke seit den 1970er Jahren

 

Thema Staat und Recht

Booß-Ziegling – Berufsverbote im Niedersächsischen Landtag /

Lieberam – Marxistische Sicht auf Staat, Politik, Recht und Verfassung

 

Und: Schleifstein – Mehring und die Oktoberrevolution /

Harich – Über Jean Paul

Sowie: Berichte, Buchbesprechungen


 

Die Inhaltsverzeichnisse der Ausgaben Z.01 – Z.80 als PDF-Datei zum Download

Keine Antworten

Neue Z erschienen

Antikapitalismus, Politische Theorie

Dieser Tage erschien die letzte Ausgabe der Zeitschrift Z. Marxistische Erneuerung für dieses Jahr. Themenschwerpunkt ist „1974-2014 – Epochenumbruch?“ Hier eine Übersicht aller Beiträge:

Editorial

1974-2014 – Epochenumbruch?

Dieter Boris: Der „Erdrutsch“ – zentraler Epochenbruch? Reflexionen über neuere Zäsuren: 1945 – 1973ff. – 1989/91

Elmar Altvater: Wertform, Naturform, der Doppelcharakter der Ware und das ökologische Weltsystem. Ein vorausschauender Rückblick auf das Kapitalozän

Eine neue Phase des Kapitalismus

Lucas Zeise: Der Sieg des Neoliberalismus

Joachim Bischoff: Das neue Gesicht des Kapitalismus. Der Aufstieg des finanzgetriebenen Kapitalismus und die Große Krise 2007ff.

Jörg Goldberg: Die Große Krise und der Aufstieg des Südens

Heinz Petrak: SMK-Theorie und gegenwärtige Weltwirtschaftskrise

Georg Fülberth: Piketty: Verteilungsgeschichte des 20. Jahrhunderts

Globalisierung – Digitalisierung – Umweltkrise

Jörg Roesler: Globalisierung und Digitale Revolution – Totengräber des Realsozialismus?

Werner Goldschmidt: Alle reden von der Digitalen Revolution – wir nicht?

Wolfgang Pomrehn: Umweltpolitik: Kann die Industriegesellschaft noch rechtzeitig umgebaut werden?

Soziale Brüche

André Leisewitz: Klassenverhältnisse: Aktivierung der Konkurrenz

Ursula Schumm-Garling: Veränderte Geschlechterbeziehungen?

Steffen Lehndorff: Moderne Zeiten in der Arbeitswelt

Michael Zander: Wachsende Unsicherheit, zunehmende psychische Beanspruchung. Zu veränderten Lebens- und Arbeitserfahrungen im „High-Tech-Kapitalismus“

Neue Weltordnung

Werner Ruf: Vom Ende der Bipolarität zurück in die Anarchie?

Karin Kulow: Der Aufstieg des politischen Islamismus in der arabisch-islamischen Welt

Helmut Peters: Das Kapital und die „sozialistische Marktwirtschaft” in der VR China

Postdemokratie und die Linke

David Salomon: Postdemokratisierung und Strukturwandel der Öffentlichkeit

Stefan Schmalz: Das Ende des Niedergangs? Deutsche Gewerkschaften in der Krisenperiode seit 2008

Frank Deppe: Die Linke in der großen Transformation

Optionen der Linken

Michael Brie:Die „Produktivität“ des Kapitalismus und Optionen der Linken

Ekkehard Lieberam: Gegenmacht entwickeln, Anpassungspolitik stoppen

Conrad Schuhler: Transformation heißt: den Kapitalismus überwinden

Margarete Tjaden-Steinhauer, Karl Hermann Tjaden: Heilige Kühe

Archiv

Rosa Luxemburg: Taktik der Revolution (1906), Mit einem Kommentar von Holger Politt

Marx-Engels-Forschung

Thomas Kuczynski: Die historisch-kritischen Editionen von Kapital Band I in der MEGA – unabdingbarer Ausgangspunkt einer neuen Textausgabe

Klaus Müller: Welche Arbeitszeit ist gesellschaftlich notwendig?

Weitere Beiträge

Klaus Steinitz: Wirtschaftstheorie und -praxis in der DDR

Buchbesprechungen

Jörg Goldberg zu Hans Jürgen Krysmanski: Marx und die neuen Themen

Sebastian Klauke zu „Marx und Russland“. Neues aus der Marx-Engels-Forschung

Reiner Zilkenat zu Heiner Karuscheit: Ungewollt das Geschäft der Kriegspartei erledigt

Günter Benser zu Axel Weipert: Das Rote Berlin

Friedrich Sendelbeck zu Klaus Brill u.a. [Hrg.]:NS-Geschichte im Saarland

Karl Unger zu Hans Hautmann u.a.:Historische Streifzüge durch Österreich

Günter Benser zu Theodor Bergmann: Kämpferische Generation

Gerd Wiegel zu Reinhard Kühnl: Faschismustheorien

Harald Werner zu Steffen Lehndorff: EU: Spaltende Integration

John Lütten zu Hao Ren u.a.: Streikberichte aus China

Klaus Steinitz zu Michael Brie [Hrg.]:Transformationsstrategie der Linken – Vorschläge

Keine Antworten

Die neue Zeitschrift für Marxistische Erneuerung erschienen

Was sonst noch in der Welt passiert

Die neue Z. Zeitschrift für Marxistische Erneuerung Nr. 98 mit den Hauptthemen TTIP und August 2014 erscheint dieser Tage mit folgenden Beiträgen:

Editorial

TTIP und Freihandelsideologie Peter Wahl
Der kranke Mann des Multilateralismus Krise und Bedeutungsverlust der WTO – Ursachen, Hintergründe, PerspektivenGuido Speckmann
Ein atlantisches Klassenprojekt Das EU-USA-Freihandelsabkommen (TTIP)Pia Eberhardt
EU-Investitionspolitik am Scheideweg:   Riss oder Kitt im globalen Parallelrecht für Konzerne? Christa Luft
Freihandel und Machtverhältnisse Zur Kritik klassischer Freihandelstheoreme
August 1914 – Kriegsursachen und Kriegsschuld Peter Scherer
Zum 100. Jahrestag des Ersten WeltkriegesWerner Röhr
Bremser in der Wiener Kriegsfabrik Dokumentation: Friedrich Wiesners Tagebuchblätter 4.- 8. Juli 1914Kurt Pätzold
Im Sumpf Zur Debatte um Kriegsursachen und Kriegsschuld vor dem 100. Jahrestag des Weltkrieg-I-BeginnsStefan Bollinger
„Sonst kriege ich die Sozialdemokraten nicht mit“ Deutsche Arbeiterbewegung und Linke im Ersten Weltkrieg

Weitere Beiträge

Jörg Wollenberg

Rosa Luxemburg und die „Freiheit der Andersdenkenden“

Teil II: Rosa Luxemburgs „Gefängnismanuskripte“ und die „Luxemburgisten“ am Beispiel von Walter Fabian

Gert Hautsch

117 Medienwirtschaft: Umstrukturierung durch DigitalisierungJürgen Leibiger
130 Wem gehört die Republik? Empirisches zum Eigentum im deutschen FinanzmarktkapitalismusChristian Stache
150 Deutsche Militärparade bei Olympia Die Bundeswehr und die militärische Spitzensportförderung in Deutschland
Nachrufe Gudrun Hentges/Gerd Wiegel
157 Zum Tod von Reinhard Kühnl (1936 – 2014)Gretchen Binus/André Leisewitz
159         Horst Heininger 1928 – 2014

Berichte

André Leisewitz

Zukunft der (Industrie-)Arbeit

Frankfurt am Main, 30. Januar 2014

Armin Stolle

1914 – 2014. 100 Jahre Krieg – 100 Jahre Pazifismus und Friedensbewegung

Köln, 21. bis 22. Februar 2014

Valentin Johannes Hemberger

Stalin-Hitler-Pakt?

Berlin, 21. bis 22. Februar 2014

Hermann Dworczak

Ukrainische Krise und Extreme Rechte in Osteuropa

Brüssel, 27. Februar 2014 / Budapest, 3. April 2014

Olaf Gerlach

Vorbild skandinavischer Sozialstaat?

Frankfurt am Main, 1. März 2014

Sarah Nagel

Kapitalismus in der BRD – Neoliberaler Umbau, Alternativen, Kräfte der Veränderung

Frankfurt am Main, 10. bis 14. März 2014

David Salomon

Wallenstein, Mittenzwei und ein Bronzekopf

Berlin, 10. April 2014

______________________________________________________________________________

Buchbesprechungen

Zwei neue Briefbände der MEGA (Georg Fülberth zu MEGA III/12 und III/30)

Rosa Luxemburg 1893 – 1906 (Hartmut Henicke zu Laschitza/Müller [Hrg.])

Zur Kritik der reinen Politik (Hermann Klenner zu Frank Deppe)

„Marburger Schule“ (Rainer Rilling zu Lothar Peter)

Aide-Mémoire (Joachim Schwammborn zu Heinz Düx)

Gewerkschafter: Kritische Haltung, fehlende Perspektive? (Michael Boedecker zu Richard Detje u.a.)

Anregungen für politische Bildungsarbeit in den Gewerkschaften (Falk Prahl zu Heinz-J. Bontrup)

„Uns hat der Krieg behütet für den Krieg“ (Manfred Weißbecker zu Arndt Weinrich)

Weißer Fleck der Faschismusforschung (Karl-Heinz Roth zu Manfred Wichmann)

Kolonialismus und Siedlergesellschaften (Jörg Goldberg zu Thomas Kiefer)

Demografie und Ökologie (Guido Speckmann zu Horst Hesse/Dieter Jancke [Hrsg.])

EU – Krise ohne Ende? (Patrick Ölkrug zu Leo Mayer/Fred Schmid)

Kämpfe um Hegemonie im „Staatsprojekt Europa“ (Sebastian Klauke zu Sonja Buckel u.a.)

 

Keine Antworten

Der neue Rotfuchs ist erschienen

Was sonst noch in der Welt passiert

Hier das Inhaltsverzeichnis der Mai-Ausgabe des Rotfuchs:

inhalt

Download-Link

Keine Antworten