Das Blog Archiv vom Montag, 16. Januar 2012

Das ReichstagsgebĂ€ude in Berlin wird vergrĂ¶ĂŸert

Innenpolitik

Schon kurz nach dem Umzug des Bundestages von Bonn nach Berlin stellten sich die Berliner Liegenschaften des Parlaments als unzureichend fĂŒr die mehreren tausend Mitarbeiter heraus, und so wird seit geraumer Zeit das Marie-Elisabeth-LĂŒders-Haus, in dem sich die Parlamentsbibliothek und die Wissenschaftlichen Dienste befinden, in Richtung Osten erweitert. Nun soll auch das ReichstagsgebĂ€ude einen Anbau erhalten, und zwar unterirdisch. Nach Vorbild des Kapitols in Washington, das seit mehreren Jahren ĂŒber ein unterirdisches, dreistöckiges Besucherzentrum verfĂŒgt, soll so ein umfangreicher Eingangsbereich fĂŒr Gruppen und Besucher entstehen. Seit der VerschĂ€rfung der Terrorwarnungen im Jahre 2010 sind die daraufhin erfolgten zusĂ€tzlichen Sicherheitsmaßnahmen vor dem Reichstag provisorisch gestaltet und sehen derzeit nicht sehr schick aus.
Die Berliner Morgenpost hat Details zum Thema. Das Vorbild des US Kapitols können Sie sich hier in Wort, Bild und Video anschauen.

Keine Antworten