RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

21. Nov 2016

TV-Tipp: „Whistleblower – Die Einsamkeit der Mutigen“

Verfasst von

In der ARD läuft heute abend um 22:45 Uhr eine Dokumentation über Whistleblower. Edward Snowden mag der derzeit bekannteste Whistleblower der Welt sein – aber es gibt sie in ganz verschiedenen Kontexten, und angetrieben werden sie in der Regel von ganz unterschiedlichen Motiven. Sebastian Bellwinkel hat drei Whistleblower begleitet und darüber einen Film gedreht. Bereits jetzt ist die Dokumentation in der Mediathek der ARD zu sehen und kann noch bis zum 21. November 2017 abgerufen werden. Alle Details zum Film gibt es hier.

Über Michael Kolkmann

1 Kommentar

  1. Jörg Hensel sagt:

    Der in Sendung beschriebene Fall der Frau Dr. Margrit Herbst erwähnte beiläufig die „Urteile“ der Arbeitsgerichtsbarkeit Schleswig-Holstein, ohne zu erwähnen, dass es sich um s.g. Scheinurteile bzw. nicht beantragte Ausfertigungen handelt.
    Der NDR weiß um diese Thematik, klärt aber die Bevölkerung nicht auf.

    So auch der Zeitungsmonopolist SHZ Verlag, der das Thema zuerst veröffentlichte und dann einen diesbzgl. Absatz in der Berichterstattung ersatzlos strich.

    Die Hintergründe und Fakten hierzu habe ich auf der nachfolgenden Seite aufgeführt.

    Scheinurteile sind Nichturteile, die ein Verfahren nicht begründen oder gar beenden; der Begriff wurde von den Gerichten selbst geprägt.

    https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/2016/05/17/scheinurteile-im-fall-der-gemobbten-whistleblowerin-dr-margrit-herbst-zeitungsverlag-shz-politisch-gelenkt-und-zur-luegenpresse-mutiert-2/

    Freundliche Grüsse
    Jörg Hensel

Kommentieren