RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

27. Aug 2018

Zum Umgang mit Smartphones in Lehrveranstaltungen

Verfasst von

Seit einiger Zeit wird in Deutschland über ein mögliches Handy-Verbot an Schulen diskutiert (zum Beispiel hier, hier und hier). Diese Diskussion richtet den Blick darauf, wie Handys in universitären Veranstaltungen zum Einsatz kommen (sollten). Professor Milos Vec von der Universität Wien hat sich vor einigen Tagen in einem interessanten Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung einige Gedanken zum Umgang mit Smartphones und Tablets in seinen eigenen Lehrveranstaltungen gemacht und berichtet dabei von seinen Erfahrungen, nämlich hier.
Update, 10. September 2018: SPIEGEL Online hat Milos Vec zu seinem Vorstoß befragt, und zwar hier.

Über Michael Kolkmann

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Hinweis auf den Artikel von Milos Vec, der endlich das Problem um den Bereich Universität erweitert. In der öffentlichen Diskussion geht es ja fast nur um die Schulen.
    In der Tat ist es so, dass der intensive Smartphone-Gebrauch der Studierenden meine Konzentration als Lehrende erheblich stört. Ich glaube, dass Studierende sich oft eher als passive Zuhörer verstehen und dieses Problem unterschätzen, über das ich auch schon mit Kollegen gesprochen habe. Im kommenden Semester werde ich meine Studierenden auffordern, für die Dauer des Smartphone-Gebrauchs den Raum zu verlassen. Eine Anwesenheitspflicht haben wir ja nicht mehr.

Kommentieren