Studieren in Halle (Saale) – warum nicht?

Halle (Saale), Innenpolitik, Studium

Der Hochschulanzeiger der Frankfurter Allgemeinen Zeitung pr├Ąsentiert seit geraumer Zeit in einer eigenen Reihe untersch├Ątzte Studienorte. Vor kurzem war auch die Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg an der Reihe. Der Artikel einschlie├člich eines wichtigen Gastronmomietipps (!) findet sich hier.

Keine Antworten

Studierendenaustausch mit Chongqing/China

Uncategorized

Im Wintersemester 2015/16 bietet das Institut f├╝r Wirtschaftsrecht in Kooperation mit der Southwest University of Political Science and Law in Chongqing (China) wieder die M├Âglichkeit eines Studienaufenthaltes im Ausland an. Zum kommenden Wintersemester startet der Studierendenaustausch mit Chongqing. Jeweils zum Wintersemester besteht nunmehr f├╝r bis zu 17 Studierende aus Halle die M├Âglichkeit, ein Semester in China zu studieren. 15 Teilnehmer des Austauschs erhalten ein Stipendium des DAAD. Angeboten werden in Chongqing ca. f├╝nf Vorlesungen im Bereich des (Internationalen) Wirtschaftsrechts und des Chinesischen Rechts jeweils in englischer Sprache. Die erbrachten Leistungen werden im Studiengang Wirtschaftsrecht angerechnet. Eine Anrechnung in anderen politik- und wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-/Master-/Diplomstudieng├Ąngen/Studiengang mit Staatsexamen ist jeweils gesondert zu pr├╝fen. Daneben besteht das Angebot, einen Sprachkurs in Mandarin zu besuchen.
Bewerbungen sind ab sofort m├Âglich. Studienbeginn in China ist der 1. September. Informationen zu Bewerbung, Chongqing sowie der Organisation des Aufenthaltes in China (Visum, Wohnung, etc.) finden sich hier. Fragen k├Ânnen Sie direkt an Frau Jacqueline Goebel und Frau Dr. Katja Rath, ecohal@jura.uni-halle.de oder +49 (0)345 5523 149 richten.

Keine Antworten

Verschiebung der Sprechstunde am 26. Februar 2015

Halle (Saale), Studium

Aus terminlichen Gr├╝nden muss die f├╝r Donnerstag, den 26. Februar 2015 geplante Sprechstunde auf Dienstag, den 3. M├Ąrz 2015 von 12 bis 14 Uhr verschoben werden. Unver├Ąndert bleibt die zweite Sprechstunde am 16. M├Ąrz 2015, ebenfalls von 12 bis 14 Uhr. Davon unabh├Ąngig bin ich jederzeit per Email erreichbar.

Keine Antworten

Veranstaltung: “What’s up, America?”

Au├čenpolitik, US-Politik

Ab M├Ąrz 2015 beginnt die Bundeszentrale f├╝r politische Bildung unter dem Titel “What’s up, America?” eine neue Veranstaltungsreihe zur Gegenwart und Zukunft der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Einf├╝hrungsveranstaltung, bei der unter anderem der amerikanische Botschafter in Deutschland, John Emerson, ein Gru├čwort und Prof. Bruce Ackerman, der derzeit an der American Academy in Berlin residiert, den Hauptvortrag halten wird, wird am 12. M├Ąrz 2015 in Berlin stattfinden. Alle Details zur Veranstaltung sowie der Link zum Anmeldeformular finden sich hier.

Veranstaltung: “What’s up, America? Perspectives on the United States and Transatlantic Relations.”
Termin: 12. M├Ąrz 2015, von 19:00 bis 21:00.
Ort: Auditorium Friedrichstra├če, Im Quartier 110, Friedrichstra├če 180, 10117 Berlin.
Zielgruppe: Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Journalistinnen und Journalisten sowie politisch Interessierte.

Keine Antworten

Ausstellungsempfehlung: “Medien und Politik”

Innenpolitik

Eine interessante Ausstellung ist aus Leipzig zu vermelden. Im Zeitgeschichtlichen Forum l├Ąuft derzeit eine sehenswerte Ausstellung zum Verh├Ąltnis von Medien und Politik. Nat├╝rlich finden sich im Rahmen der Ausstellung auch die “Klassiker” wie die SPIEGEL-Aff├Ąre und die Einf├╝hrung des Privatfernsehens. Interessant ist die Ausstellung aber vor allem bei den aktuellen Beispielen wie etwa den Aff├Ąren rund um Christian Wulff und Theodor von und zu Guttenberg. Erg├Ąnzt wird die Ausstellung von einer interaktiven Komponente, bei der man Wulffs Mailbox-Nachricht sowie Ausschnitte aus TV-Duellen und anderen TV-Formaten anh├Âren bzw. anschauen kann.

“Unter Druck! Medien und Politik”, Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig, Grimmaische Stra├če 6, noch bis zum 9. August 2015, danach im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn, 2. Oktober 2015 bis 17. April 2016. Der empfehlenswerte Begleitband, der eine ganze Reihe von zus├Ątzlichen Essays und Interviews zum Thema enth├Ąlt, ist bei Kerber erschienen und kostet 19,90 Euro.

Keine Antworten

Die Hamburg-Wahl von 2015 in der Analyse

Innenpolitik

Die B├╝rgerschaftswahl in Hamburg liegt gerade einmal zwei Tage zur├╝ck, da ist die erste gr├╝ndliche Analyse dieser Wahl erschienen. Tenor: in Zeiten der zunehmenden Zahl von Wechselw├Ąhlern werden die Kandidaten wichtiger. Die gesamte Analyse ist hier zu finden. Spiegel Online bietet eine umfassende Datenanalyse zur Wahl, und zwar hier. Und hier wird das Hamburger Wahlsystem mit allen seinen Besonderheiten erl├Ąutert. Das vorl├Ąufige amtliche Endergebnis schlie├člich hat das Landeswahlamt Hamburg hier zusammengestellt.

Keine Antworten

Neu erschienen: APuZ-Heft zur Entwicklungszusammenarbeit

Au├čenpolitik, Lekt├╝ren

Gestern neu erschienen ist die aktuelle Ausgabe 7-9/2015 der Zeitschrift Aus Politik und Zeitgeschichte, in dieser Woche mit dem Themenschwerpunkt Entwicklungszusammenarbeit. Darin finden sich unter anderem Aufs├Ątze zu deren Geschichte (Andreas Eckert) bzw. deren Zukunft (Stephan Klingebiel), zur Problematik des Eurozentrismus in der Entwicklungszusammenarbeit (Franziska M├╝ller und Aram Ziai) sowie zur Entwicklungszusammenarbeit als strategischem Feld der deutschen Au├čenpolitik (Siegmar Schmidt). Das gesamte Heft gibt es hier.

Keine Antworten

Lekt├╝retipp: “Believer”

Au├čenpolitik, Lekt├╝ren, US-Politik

Er ist vermutlich derjenige, der die bisherige politische Karriere von Barack Obama am l├Ąngsten begleitet: David Axelrod, Politikberater und Medienguru. Heute erscheint seine Autobiografie, in der er auf vierzig Jahre politisches Engagement zur├╝ckblickt. Detailliert schildert er die Anf├Ąnge und die verschiedenen Stationen von Obamas Karriere, berichtet von seinen eigenen Vorbildern und diversen Arbeitgebern und erlaubt interessante Einblicke in moderne Wahlkampagnen. Details zum Buch gibt es hier. Einen Ausschnitt aus dem Buch kann man hier lesen. Der fr├╝here Pr├Ąsidentenberater David Gergen bespricht das Buch f├╝r die New York Times, ebenfalls in der New York Times bespricht der Journalist Robert Draper das Buch. F├╝r die Washington Post hat der Autor David J. Garrow das Werk gelesen. In den deutschen Medien berichtet bislang nur Spiegel Online.

David Axelrod: “Believer. My forty years in politics”, Penguin Press, New York 2015, 528 Seiten.

Keine Antworten

Lehre im Sommersemester 2015

Halle (Saale), Innenpolitik, Politikwissenschaft, Studium

Inzwischen sind die Lehrveranstaltungen f├╝r das kommende Sommersemester finalisiert. Im Aufbaumodul Regierungslehre werde ich die Seminare “Aktuelle Herausforderungen des modernen Regierens” sowie “Parteien und Wahlen” unterrichten, hinzu kommt ein Blockseminar Anfang Juni 2015, das die Pr├Ąsidentschaft von Barack Obama nach sechs Jahren im Amt aus einer politikwissenschaftlichen Perspektive analysiert. Zu diesem Thema sind in den letzten Wochen und Monaten vorz├╝gliche Quellen publiziert worden. Im Aufbaumodul Systemanalyse und Vergleichende Politikwissenschaft biete ich “Systemtransformation in Theorie und Praxis” an. In diesem Lehrbereich wird es dar├╝ber hinaus ein Examenskolloquium f├╝r Bachelorarbeiten geben. Im Masterstudiengang schlie├člich werde ich die Veranstaltung “Binnenstruktur von Parlamenten” betreuen. Alle Veranstaltungen stehen inzwischen mit Details und einf├╝hrenden Lekt├╝retipps im Stud.IP der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg. Anmeldebeginn f├╝r die einzelnen Veranstaltungen ist der 15. M├Ąrz 2015.

Keine Antworten

TV-Dokumentation zur Bilanz des Irakkriegs

Au├čenpolitik, TV-Tipps, US-Politik

Das ZDF zeigt heute abend – leider zu nachtschlafener Zeit – eine Dokumentation ├╝ber die Bilanz des j├╝ngsten Irakkriegs, dessen Beginn sich in wenigen Tagen zum elften Mal j├Ąhrt. Details zum Film finden sich hier. Nach der Ausstrahlung wird es den Film sicher f├╝r mehrere Tage in der ZDF-Mediathek geben.

Michael Kirk: “Irak- Amerikas gescheiterte Mission”, Dokumentation, ZDF, in der Nacht vom 4. auf den 5. Februar 2015, 00:45 Uhr, 45 Minuten.

Keine Antworten
« Ältere Einträge