Die re:publica15 beginnt

Internet(z)

In Berlin beginnt heute die re:publica15, bei der sich Netzaktivisten, Blogger und Internetforscher treffen, um ├╝ber aktuelle Herausforderungen zu diskutieren. Hauptthema dieser Konferenz, die 2007 erstmals stattfand, ist in diesem Jahr Europa. Der Tagesspiegel bietet einen knappen ├ťberblick ├╝ber die Konferenz, das detaillierte Programm ist hier zu finden. Die wichtigsten Vortr├Ąge und Diskussionen k├Ânnen hier im Livestream verfolgt werden.

Keine Antworten

Neuerscheinung: “Regieren jenseits des Nationalstaats”

Au├čenpolitik

Bei der von der Bundeszentrale f├╝r politische Bildung herausgegebenen Reihe “Informationen zur politischen Bildung” handelt es sich um eine nichtwissenschaftliche, gleichwohl informative Publikationsreihe ├╝ber aktuelle politische Themen. Soeben ist die neueste Ausgabe zum Thema “Regieren jenseits des Nationalstaates” erschienen. In der Beschreibung des Inhaltes hei├čt es: “Die Beitr├Ąge dieses Hefts beschreiben die globalen Handlungsfelder Umwelt, Migration, Sicherheit, Menschenrechte, Entwicklung, Handel und Finanzen und skizzieren Akteure, Herausforderungen und Grenzen supranationalen Regierens.” Das Heft ist online (und im Volltext) hier zu finden.

Keine Antworten

TV-Tipp: “Der verkaufte Fussball” im Ersten

Au├čenpolitik, TV-Tipps

Auf den Seiten dieses Blogs schauen wir regelm├Ą├čig ├╝ber den Tellerrand der Politik und der Politikwissenschaft hinaus – und was l├Ąge der Politik n├Ąher als der Fussball, genauer gesagt der Weltfussball? Die ARD zeigt heute abend unter dem Titel “Der verkaufte Fussball” eine Dokumentation ├╝ber das Gebaren des Fussballweltverbandes unter seinem Pr├Ąsidenten Sepp Blatter. Am 29. Mai 2015 bewirbt sich Blatter um eine f├╝nfte Amtszeit an der Spitze des Verbandes, und niemand zweifelt daran, dass er diese Wahl erneut gewinnen wird. Leiser d├╝rften dadurch die Vorw├╝rfe der Korruptionswirtschaft, gerade im Umfeld der Vergabe der Weltmeisterschaften nach Russland bzw. Katar, nicht werden.
N├Ąhere Informationen zur Sendung gibt es hier.

Keine Antworten

Lekt├╝ren: “Politische Zeiten” von Claus Leggewie

Innenpolitik, Lekt├╝ren, Politikwissenschaft, Studium

Es gibt B├╝cher, die man eher zuf├Ąllig in einer gut sortierten Buchhandlung findet, deren Erscheinen man aber irgendwie verpasst hat. Am Wochenende habe ich ein solches Buch entdeckt, bei dem ich sofort wusste: das muss ich haben.:)
Ver├Âffentlicht hat das Buch Claus Leggewie, es ist mit “Politische Zeiten. Beobachtungen von der Seitenlinie” betitelt und im Bertelsmann-Verlag erschienen. Der Politikwissenschaftler Leggewie ist eine der bekannteren Stimmen in der deutschsprachigen Politikwissenschaft, zumal er sich stets in aktuelle und ├Âffentliche Debatten eingemischt hat. Detailliert berichtet er in seinem Buch aus seinem Leben – im sowie abseits des universit├Ąren Betriebs. Eine ausf├╝hrliche Besprechung des Buches folgt nach Lekt├╝re auf diesen Seiten.

Claus Leggewie:
“Politische Zeiten. Beobachtungen von der Seitenlinie”, Verlag C. Bertelsmann, M├╝nchen 2015, 476 Seiten, ÔéČ24,99. Weitere Informationen online hier.

Keine Antworten

Update zur Unterhauswahl am 7. Mai 2015

Au├čenpolitik

Bis zur Neuwahl des britischen Unterhauses sind es nur noch wenige Tage – und die Spannung ist unver├Ąndert hoch. Der Economist begr├╝ndet in einem Beitrag, warum es dieses Mal schier unm├Âglich ist, den Wahlausgang korrekt vorherzusagen, denn Tories und Labour liegen nach aktuellen Umfragen Kopf an Kopf, aber f├╝r keine der beiden Parteien d├╝rfte es zur Alleinregierung reichen. Daher richtet sich der Blick auf potentielle B├╝ndnispartner. Eine zentrale Rolle k├Ânnte Nicola Sturgeon zukommen, der Vorsitzenden der Scottish National Party, die die S├╝ddeutsche Zeitung hier portr├Ątiert. Die Berliner Zeitung ver├Âffentlichte heute ein Doppelportr├Ąt der beiden Spitzenkandidaten David Cameron und Ed Miliband, und zwar hier. Die Frankfurter Allgemeine hat sich derweil im ├Ąrmsten Teil Gro├čbritanniens auf die Suche nach W├Ąhlern gemacht. In einem weiteren Artikel diskutiert die FAZ die m├Âglichen Konsequenzen des “Brexit” – des Ausscheidens Gro├čbritanniens aus der Europ├Ąischen Union.

Keine Antworten

Unterhauswahl in Gro├čbritannien 2015

Au├čenpolitik

In wenigen Tagen, n├Ąmlich am 7. Mai 2015, findet die Wahl zum britischen Unterhaus statt – und derzeit scheint der Ausgang der Wahl offen zu sein. Eine Minderheitsregierung oder eine erneute Koalition (aber eventuell mit anderen Partnern wie bisher) scheinen nicht unm├Âglich zu sein. Nicht zuletzt wird der Wahl eine entscheidende Bedeutung f├╝r die zuk├╝nftige Europapolitik des Vereinigten K├Ânigreiches zugeschrieben, dr├Ąngen doch einige ├Ąu├čerst EU-kritische Parteien ins House of Commons. Offen ist derzeit, ob es in der n├Ąchsten Wahlperiode zu einem Referendum ├╝ber den m├Âglichen Austritt Gro├čbritanniens aus der EU kommen wird.
Die britischen Medien haben im Netz umfangreiche Sonderseiten zum Thema online gestellt, auf denen sich der verbleibende Wahlkampf sowie die Wahlergebnisse im Detail verfolgen lassen. Die besten Anbgebote finden sich beim Economist, beim Guardian, beim Telegraph sowie bei der BBC. Die englischsprachige Wikipedia-Seite gibt einen umfassenden ├ťberblick ├╝ber die Wahl, und zwar hier. In Deutschland hat SPIEGEL Online ein eigenes Angebot zusammengestellt, auf der Webseite der Bundeszentrale f├╝r politische Bildung findet sich ein Hintergrundartikel mit diversen Infographiken.

Keine Antworten

“Politico in Europe” geht an den Start

Au├čenpolitik, Internet(z), Lekt├╝ren

In Washington hat sich die 2007 gegr├╝ndete Internetseite Politico innerhalb k├╝rzester Zeit zur Pflichtlekt├╝re f├╝r Politiker, Entscheider und andere Journalisten entwickelt. Einige langgediente Mitarbeiter der Washington Post machten sich damals mit dieser Seite selbst├Ąndig, um Qualit├Ątsjournalismus ins Netz zu bringen. Jetzt wagt Politico den zweiten Schritt: seit dieser Woche gibt es die Seite auch in Europa: aus Br├╝ssel, in englischer Sprache, mit Fokus auf europapolitische Themen. Der Beginn klingt vielversprechend. Anschauen kann man sich die Seite hier. Das Internetportal der Tagesschau und DIE WELT berichten ebenso ├╝ber die neue Seite wie die Neue Z├╝rcher Zeitung und die S├╝ddeutsche Zeitung.

Eine Antwort

Internationale Woche an der Uni Halle

Halle (Saale), Studium

Vortr├Ąge, Diskussionen, Infost├Ąnde, Schnuppersprachkurse – das alles und noch viel mehr bietet die 5. Internationale Woche an der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg in der Zeit von 5. bis zum 12. Mai 2015. Gestaltet wird die Woche vom International Office der MLU. Das detaillierte Programm der Woche kann hier heruntergeladen werden.

Keine Antworten

Umzug auf den Steintor-Campus steht bevor

Halle (Saale), Studium

Anfang August 2015 wird nach derzeitiger Planung das Institut f├╝r Politikwissenschaft das bisherige Domizil in der Emil-Abderhalden-Stra├če 7 r├Ąumen und seine Zelte einige hundert Meter die Stra├če hoch auf dem neuen Steintor-Campus aufschlagen. Im Laufe des Augusts folgt dann auch der Umzug der Fachbereichsbibliothek in das neue Bibliotheksgeb├Ąude des Geistes- und sozialwissenschaftlichen Zentrums am Steintor. Bereits mit Beginn des Sommersemesters hat der Lehrbetrieb auf dem Gel├Ąnde des Steintor-Campus begonnen, nach und nach ziehen in den n├Ąchsten Monaten alle ├╝brigen Institute der Philosophischen Fakult├Ąten auf das Gel├Ąnde. Das Magazin der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg hat Mitarbeiter und Studierende zu ihren Eindr├╝cken des neuen Campus befragt und einige Fotos online gestellt. Nachzulesen und anzuschauen ist das alles hier.

Keine Antworten

Tag des studentischen Engagements an der Uni Halle

Halle (Saale), Studium

Auch im soeben begonnenen Sommersemester 2015 findet an der Martin-Luther-Universit├Ąt Halle-Wittenberg ein Tag des studentischen Engagements statt. Am 23. April stellen sich auf dem Uniplatz zahlreiche Initiativen und Studierendengruppen vor. Das ganze Programm gibt es hier.

Eine Antwort
« Ältere Einträge