Archive for the 'Kultur' Category

Weihnachtshörspiel “Wege nach Hause”

Wir haben es auch dieses Jahr wieder geschafft uns zusammen zu setzen und ein tolles Hörspiel für euch zu produzieren.

Hört es euch an und freut euch dabei mit uns auf Weihnachten :)

 

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Verwende Musik mit CC-Lizenz:

Pierre Feraux – Brahms – 25 Variations and Fugue. Var XVI – XVI
CcMixter & Jamendo – Please don’t wish me a merry Christmas
I Am Not Lefthanded – Falling
Josh Woodward – Effortless
King Dubby – Dub it
BorasBand – Bob

Eingestellt von Hanna Romanowsky in Kultur,Vermischtes und hat Keine Kommentare

Verjandlungen bei den Sprechkünstlern

Die Sprechbühne führt sei 1992 regelmäßig Stücke auf. Bei diesen Vorstellungen stehen aber keine Schauspieler oder Schauspielstudenten auf der Bühne, sondern Studierende der Sprechwissenschaft. In diesem Jahr hat sich die Gruppe rund um Martina Haase mit den Texten Ernst Jandls auseinander gesetzt. Isabelle war für unimono bei einer Probe im Neuen Theater mit dabei.

Eingestellt von Tom Leonhardt in Kultur und hat Keine Kommentare

Mit dem Zufall durch die Welt

Der Begriff des Zufalls begegnet uns überall. Er taucht nicht nur in unserer Umgangssprache immer wieder auf, sondern ist auch in der Wissenschaft und in der Kunst ein notwendiges Phänomen zur Beschreibung der Welt. Wie aber gehen wir mit ihm um und was ist das überhaupt – Zufall? Der Zufall, welcher uns vorrangig nach dem Grund der Dinge fragen lässt, dient dabei den Fragen nach Sinn und Unsinn, nach Ordnung und Unordnung und denen nach der Freiheit an sich. Es gilt also den Begriffen Gesetz und Zufall auf den Grund zu gehen und diese auf unsere Freiheit und die daraus resultierenden Möglichkeiten des Handelns zu übertragen. Der Beitrag versucht den Begriff aus einer philosophischen Perspektive zu deuten. Einerseits werden die Ursachen von Geschehnissen betrachtet, welche in den Dingen selbst liegen, andererseits soll aber auch den Ursachen gedacht werden, welche aus unserer eigenen Unwissenheit stammen. So wird durch die Kombination von Gesetz und Zufall eine vielfältige Alltagswelt geschaffen, welche uns mehr oder weniger zum Handeln anregt. Jenny Weber führte das  Interview mit Dr. phil. habil. Alexander Aichele, einem Philosophie-Dozenten der Uni Halle.

Das Interview zum nachhören findet ihr hier:

 

Eingestellt von Jenny Weber in Beiträge,Kultur,Vermischtes und hat Keine Kommentare

Semesterferien – Der Tod der Studentenproteste?

Das Sommersemester 2013 stand in Sachsen-Anhalt fast ganz im Zeichen der Studentenproteste gegen die Sparpläne der Landesregierung. Nun ist gerade Sommerpause. Was bedeutet so ein Zwangsstillstand für den möglichen Erfolg oder Nichterfolg der Proteste? Und kann man deren Ausgang möglicherweise bereits vorhersehen? Nadja Sonntag hat mit Simon Teune vom neugegründeten Institut für Protest- und Bewegungsforschung über (Studenten-)Proteste gesprochen – eine Form von politischer Beteiligung über die es zwar zahlreiche Vorurteile, aber bisher wenig gesichertes Wissen gibt.

Eingestellt von Nadja Sonntag in Hochschulpolitik,Kultur,Uni,Vermischtes,Wissenschaft und hat Keine Kommentare

Kurze Filme für kleine Teilchen

Bereits zum zweiten Mal fand in Halle das Nanospots-Kurzfilmfestival statt. 11 Filme von Wissenschaftlern und Kunstschaffenden zum Thema “Gefühlt Nano? Wiefühlt sich Nano an?” wurden dazu ausgewählt.
Doch warum eigentlich Nano? Was hat es mit den kleinen Teilchen auf sich? Und warum Filme darüber machen? Hanna Romanowsky hat dazu mit Initatoren, Teilnehmern und natürlich den Gewinnern des Festivals gesprochen.
Mehr Infos und die Gewinnerfilme zum Anschauen git es unter: http://www.nanospots.de/

Eingestellt von Hanna Romanowsky in Beiträge,Kultur,Wissenschaft und hat Keine Kommentare

Design statt Müll

In Halle fand vor einer Weile die Ausstellung “Circling Matters” statt. Ziel war es, die Besucher für das Thema “Müll” zu sensibilisieren. Dabei stand nicht nur die Wegwerfgesellschaft im Vordergrund, sondern auch der kreative Umgang mit angeblichem Müll. Tom von unimono hat sich mit Ausstellungsorganisatorin Elke Dobbertin getroffen und über das Konzept gesprochen. Zuerst wollte er wissen, was den Besucher beim Betreten der Räume erwartet.

 

Eingestellt von Tom Leonhardt in Kultur und hat Keine Kommentare

Bücher aus Pappkarton

Bücher aus Verlägen müssen nicht immer gleich aussehen, sie können sogar individuell gestaltet sein. Und dazu noch preiswert. Die Tradition, selbst Bücher zu verlegen und zu geringen Kosten anzubieten, kommt ursprünglich aus Süd-Amerika. Aber auch hier in Halle gibt es einen “Ableger”: Den Papka-Verlag. Wie das Konzept genauer aussieht, haben Tom und Hanna recherchiert.

Eingestellt von Tom Leonhardt in Kultur und hat Keine Kommentare