Ein Spaziergang über den neuen Steintorcampus

Seit diesem Semester ist der Steintorcampus nun voll mit Instituten und Lehrveranstaltungen besiedelt. Im Sommersemester war er noch nicht ganz besetzt und entsprechend ganz schön leer. Jetzt sollte es anders aussehen. Auch über die Gebäude und die ganze Anmutung des neuen Lehrortes gibt es verschiedene Meinungen. Aus unserer Redaktion haben Flora und Hanna mal gelauscht, wie sich der neue Campus so anfühlt.

Eingestellt von Hanna Romanowsky in Neues und hat (1) Kommentar

Geplanter GSZ-Bau scheidet die Geister

Idyllisches, verfallenes Grün: Die alte landwirtschaftliche Fakultät vor den Abrissarbeiten

Auf der Emil-Abderhalden-Straße fahren zur Zeit große Bagger auf und machen sich daran, die alten Gebäude der ehemaligen Landwirtschaftlichen Fakultät abzureißen. Es soll Platz geschaffen werden. Platz für das neue GSZ, das Geistes- und sozialwissenschaftliche Zentrum. Dort sollen in weniger als drei Jahren viele Fächer der philosophischen Fakultäten an einem Ort zusammen gefasst werden. Die aktuellen Baupläne gefallen aber nicht jedem – gerade für Studierende ist in dem Neubau nicht genügend Platz, sagen die Gegner. Hanna Romanowsky und Angela Unger von Unimono haben mit dem Bauherren, dem Uni-Kanzler Martin Hecht und Joachim Langner gesprochen. Joachim hatte vor einigen Wochen eine Petition gegen die aktuellen Baupläne des GSZ gestartet.

Eingestellt von Hanna Romanowsky in Hochschulpolitik,Uni und hat Keine Kommentare