In diesem Seminar behandeln wir nichts.

Bereits die Stille zwischen zwei Personen empfinden wir als unangenehm. Dieses Nichts zu erklären, fällt uns schwer. Daher widmen sich Dr. Pirnay-Dummer von der Uni Halle und einige Studierende dieses Semester diesem ungreifbaren Phänomen in einem zugehörigen Seminar. Corinna und Hanna haben sich das mal näher angeschaut.

Eingestellt von Hanna Romanowsky in Beiträge,Studium,Uni und hat Keine Kommentare

Bin ich ich, wenn ich ich bin?

Die tiefe Hirnstimulation kann bei vielen schweren Krankheiten helfen – zum Beispiel bei Parkinson. Dazu wird, ganz grob gesagt, das Hirn unter Strom gesetzt. Das kann nicht nur Folgen für unseren Körper haben, sondern auch unser „Ich“ beeinflussen. Was das genau heißt, haben Hanna und Tom mit Dr. Karsten Witt besprochen.

Eingestellt von Hanna Romanowsky in Beiträge,Forschung,Wissenschaft und hat Keine Kommentare

Mit dem Zufall durch die Welt

Der Begriff des Zufalls begegnet uns überall. Er taucht nicht nur in unserer Umgangssprache immer wieder auf, sondern ist auch in der Wissenschaft und in der Kunst ein notwendiges Phänomen zur Beschreibung der Welt. Wie aber gehen wir mit ihm um und was ist das überhaupt – Zufall? Der Zufall, welcher uns vorrangig nach dem Grund der Dinge fragen lässt, dient dabei den Fragen nach Sinn und Unsinn, nach Ordnung und Unordnung und denen nach der Freiheit an sich. Es gilt also den Begriffen Gesetz und Zufall auf den Grund zu gehen und diese auf unsere Freiheit und die daraus resultierenden Möglichkeiten des Handelns zu übertragen. Der Beitrag versucht den Begriff aus einer philosophischen Perspektive zu deuten. Einerseits werden die Ursachen von Geschehnissen betrachtet, welche in den Dingen selbst liegen, andererseits soll aber auch den Ursachen gedacht werden, welche aus unserer eigenen Unwissenheit stammen. So wird durch die Kombination von Gesetz und Zufall eine vielfältige Alltagswelt geschaffen, welche uns mehr oder weniger zum Handeln anregt. Jenny Weber führte das  Interview mit Dr. phil. habil. Alexander Aichele, einem Philosophie-Dozenten der Uni Halle.

Das Interview zum nachhören findet ihr hier:

 

Eingestellt von Jenny Weber in Beiträge,Kultur,Vermischtes und hat Keine Kommentare