iPads im Mathematikunterricht

Heiko Etzold (Institut für Mathematik)

Foto: Heiko Etzold

Foto: Heiko Etzold

In der Arbeitsgruppe „Didaktik“ am Institut für Mathematik erforschen wir in einem Schulprojekt den Einsatz von iPads im Mathematikunterricht (Siehe http://cermat.org/projects/ipads-im-matheunterricht). Ausgehend von den Inhalten des Mathematikunterrichts soll eine optimale Lernumgebung gefunden werden, mit der mathematische Denkprozesse bei den Schülerinnen und Schülern unterstützt werden können. Wenn dazu mobile Technologien hilfreich sein können, sollen diese gewinnbringend genutzt werden.Die verwendete Software wird im Rahmen des Projektes unter didaktischen Gesichtspunkten konzipiert und eigens programmiert. Für eine fünfte Klasse wurde als App eine Übungs- und Entdeckungsumgebung zu Winkeln entworfen (siehe http://cermat.org/projects/winkel). Die Schülerinnen und Schüler müssen Winkelarten identifizieren und selbst zeichnen sowie Winkelgrößen schätzen. Durch sofortige Rückmeldungen in der App werden Erfolgserlebnisse schnell sichtbar und Fehler können individuell analysiert werden.

Weiterhin können mathematische Sätze entdeckt werden, indem Bedingungen verändert und ihre Auswirkungen untersucht werden. Dank der Multitouch-Oberfläche, also der Bedienung mit mehreren Fingern gleichzeitig, kann dabei auch das gemeinsame Arbeiten mehrerer Schülerinnen und Schüler verstärkt und eine intensivere Kommunikation gefördert werden.

Zukünftig sollen noch weitere Themenfelder erschlossen und die Nutzung dieser Apps systematisch untersucht werden.

Ein Gedanke zu “iPads im Mathematikunterricht

  1. Pingback: iPads im Mathematikunterricht - Blogs@MLU - Mar...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>