Studienaufbau und -struktur

Studienbestandteile im Bereich Fachdidaktik Deutsch

Fachdidaktik I: Grundlagen des fachbezogenen Lernens

Das erste Fachdidaktikmodul bietet einen Überblick zu fachdidaktischen und unterrichtspraktischen Fragen.

 

Literaturdidaktik Sprachdidaktik
  • Umgang mit den Rahmenrichtlinien
  • Phasen des Literaturunterrichts
  • Kriterien zur Textauswahl (Lesekanon, Lektüreliste)
  • Lesekompetenz und Lesestrategien
  • Gesprächsformen im Literaturunterricht
  • Analytische, handlungs- und produktionsorientierte Verfahren
  • Kompetenzbereiche und Bildungsstandards
  • Deutschunterricht in der Wissensgesellschaft
  • Integrativer Deutschunterricht
  • Sprachdidaktik und neue Medien
  • Mündlicher und schriftlicher Sprachgebrauch
  • Grammatikunterricht im 21. Jahrhundert
  • Schreibdidaktik
  • Formen der Leistungsmessung

 

Das Modul wird mit einer mündlichen Prüfung am Ende des jeweiligen Semesters abgeschlossen. Fragekatalog

 

Fachdidaktik Deutsch II: Fachunterricht – Konzeption und Gestaltung
 
Dieser Studienschwerpunkt besteht aus den Schulpraktischen Übungen, im Fachjargon auch SPÜ genannt, einem einführenden Blockseminar und einem Vertiefungsseminar.

 

Einführungsseminar SPÜ Vertiefungsseminar
  • Aspekte der Unterrichtsgestaltung
  • Reflexion eigens konzipierter Unterrichtsstunden
  • Hospitationen in Kleingruppen
  • Mindestens zwei eigene Unterrichtsstunden
  • Auswertung und Reflexion mit dem Fachlehrer und der SPÜ-Gruppe
  • Die im Modul I erworbenen Grundfertigkeiten werden anhand eines speziellen Themengebiets weiter ausgestaltet
  • Details hierzu siehe Modul III

 

Eine Prüfung gibt es nicht, als Modulleistung zählt die erfolgreiche Teilname am Seminar und den schulpraktischen Übungen.

 

Fachdidaktik Deutsch III: Fachdidaktisches Urteilen und Forschen sowie Weiterentwickeln von Praxis
 
Das Modul zielt auf die Weiterentwicklung fachdidaktischer und methodischer Kompetenzen. Im Zentrum stehen Fähigkeiten zur vertieften Reflexion fachdidaktischer Entwicklungen, methodischer Möglichkeiten und unterrichtspraktischer Aufgaben. Dies bezieht sich jeweils auf konkrete Themenschwerpunkte wie beispielsweise:

 

Literaturdidaktik Sprach- und Mediendidaktik
  • Unterrichtspraktische Zugänge zu klassischer und zeitgenössischer Literatur
  • Kreatives und produktionsorientiertes Schreiben
  • Epochen und Gattungen, Stoffe, Themen und Motive (Adoleszenz und Schule, Intertextualität und Adaptionen, Geschichte und Geschichten usw.)

 

  • Digitale Medien in Lehr-/ Lernkontexten
  • Informationskompetenz
  • Schreibwerkstatt
  • Schreiben im Web
  • Reflexion über mediale Sprachphänomene (z.B. Textproduktion in Wikis und Chats)

 

Zum Modul gehört jeweils ein Seminar in der Literatur- und Sprachdidaktik. Als Abschluss steht eine Hausarbeit, bis zum Ende des jeweiligen Semesters.

Studienstruktur

 

Nähere Informationen zum fachwissenschaftlichen Anteil des Studiums befinden sich auf der Homepage des Germanistischen Instituts und in den jeweiligen Modulhandbüchern. Hinweise zu den praktischen Unterrichtserfahrungen siehe Zentrum für Lehrerbildung (ZLB).