Jetzt um ein Deutschlandstipendium bewerben – Der Countdown läuft bis 01. Juni 2021!

Liebe Studierende und Interessenten,

die neue Bewerbungsrunde für das Wintersemester 2021/2022 läuft seit dem 30. April 2021. Bewerbungen erfolgen ausschließlich online über das Bewerberportal, welches bis zum 1. Juni 2021, 15:00 Uhr, freigeschaltet ist.

Die Vergabe der Deutschlandstipendien an der MLU erfolgt zum 1. Oktober 2021.

Die wichtigsten Fragen zum

Grundsätzlich kann sich jede:r bewerben, wer sehr gute Leistungen in der Schule bzw. im Studium erbracht hat bzw. weiterhin erbringen wird. Die Vergabe des Deutschlandstipendiums hängt aber auch davon ab, wieviele private Mittelgeber:innen das Deutschlandstipendium an der Universität fördern und für welche Fachrichtungen Stipendien zur Verfügung stehen.
Die Zahlen der bisher vergebenen Stipendien an der MLU seit dem 01. Oktober 2011 sind hier nachzulesen.

  1. Bewerbungen um ein Deutschlandstipendium für das Wintersemester 2021/2022 sind vom 30. April 2021 bis 01. Juni 2021 möglich. Die Bewerbungstermine werden auch im StudIP, im Löwenportal, in den Social-Media Kanälen (Facebook, Twitter, Instagram) veröffentlicht und zusätzlich in den Fakultäten bekannt gegeben.
  2. Die Bewilligung für ein Deutschlandstipendium erfolgt zum 01. Oktober 2021 und umfasst in der Regel die Dauer von 12 Monaten.

Welche Unterlagen Sie für Ihre Bewerbung einreichen müssen, haben wir hier für Sie in einer Checkliste zusammengestellt. Laden Sie im Onlineportal die erforderlichen Unterlagen ausschließlich im PDF-Format hoch. Bitte vermeiden Sie es, Ihre Dokumente mit dem Handy oder vom Bildschirm abzufotografieren! Schlecht lesbare Dokumente können nicht in den Bewerbungsprozess einbezogen werden.

Ihr Motivationsschreiben ist Bestandteil Ihrer Bewerbung. Welche wichtigen Punkte bei der Erstellung Ihres Motivationsschreiben zu beachten sind, haben wir hier in einer Handreichung für Sie zusammengestellt. Nehmen Sie sich Zeit für Ihr Motivationsschreiben. Reflektieren Sie Ihre Persönlichkeit, Ihre Fähigkeiten und Ihre Stärken und bleiben Sie authentisch.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurde eine Neuregelung zur Regelstudienzeit getroffen. Für Studierende, die im Sommersemester 2020 und/oder im Wintersemester 2020/21 immatrikuliert und nicht beurlaubt waren, wird die Regelstudienzeit um bis zu zwei Semester erhöht. Lag nur in einem der beiden Semester eine Einschreibung gemäß o.g. Bedingungen vor, erhöht sich die Regelstudienzeit um ein Semester. Das bedeutet, dass auch das Deutschlandstipendium um ein, ggf. zwei Semester über die eigentliche Regelstudienzeit hinaus bezogen werden kann.

Beispiel: Studentin A war im Sommersemester 2020 im 4. Fachsemester (Bachelor) eingeschrieben und wäre zum Zeitpunkt der angestrebten Förderung ab WS 2021/22 demzufolge bereits im 7. Fachsemester und somit nicht mehr förderberechtigt. Durch o.g. neue Regelung ist Studentin A zum WS 2021/22 nun erst im 5. Fachsemester und kann das Deutschlandstipendium noch für zwei Semester beziehen.

  • Für Ihre Bewerbung beachten Sie bitte folgendes!

    Bitte tragen Sie die Fachsemester-und Hochschulsemesterzahl ein, die auf Ihrer Immatrikulationsbescheinigung angegeben ist.Die Anpassung der Regelstudienzeit auf Grund der Covid-19-Pandemie wird bei allen Bewerber*innen im Auswahlverfahren berücksichtigt, so dass Ihnen keine Nachteile entstehen.

Ja, Sie können sich trotzdem bewerben. Laden Sie in diesem Fall anstelle der Immatrikulationsbescheinigung die Zusage, den Online-Bewerbungsantrag oder in NC-Studiengängen die Bestätigung über die erfolgte Online-Bewerbung in Kopie hoch. In der Bewerbungsvereinbarung geben Sie anstatt der Matrikelnummer Ihre Bewerbungsnummer an.

Wenn Sie noch keine Credit Points (ECTS) und/oder Noten haben oder diese nicht auf Ihrer Notenübersicht aufgegführt sind, wenden Sie sich bitte an Ihr Prüfungsamt, um dort eine Übersicht zu erhalten. Sollten Sie auch dort nicht erfahren, wie viele Credit Points Sie bereits erreicht haben, geben Sie bitte bei der Bewerbung „0“ an und erläutern Sie diesen Umstand bitte im Feld „Anmerkungen zur Bewerbung“.

Nein, diese sind nicht erforderlich und werden nicht berücksichtigt.

Grundsätzlich müssen Sie sich wieder neu bewerben. Sie können sich jedoch mit Ihrer E-Mailadresse und Ihrem Passwort, welche Sie für Ihre letzte Bewerbung benutzt haben, einloggen. Achten Sie bitte unbedingt darauf, die notwendigen Angaben zu aktualisieren und ebenfalls aktuelle Leistungsnachweise im Onlineportal hochzuladen.

Aktuell können 107 Deutschlandstipendien vergeben werden (Stand 25.05.2021). Diese Übersicht wird laufend aktualisiert.

Hier gelangen Sie zur aktuellen Übersicht der zum WS 2021/22 geförderten Studiengänge und Fachrichtungen.

Darüber hinaus werden zusätzlich freie Stipendien vergeben. Dies sind Stipendien ohne bestimmten Fachrichtungswunsch seitens der Stifter:innen. Daher sind Bewerbungen aus allen Studiengängen grundsätzlich möglich und ausdrücklich erwünscht.

Bei Ihrer Wiederbewerbung nutzen Sie bitte Ihre Login-Daten vom letzten Jahr (Bewerbungsphase zum WS 2020/21). Geben Sie bitte bei der Anmeldung Ihre E-Mailadresse und Ihr Passwort ein, welche Sie letztes Jahr verwendet haben. Sollten Sie das alte Passwort nicht mehr haben, kann es über die Funktion „Passwort zurücksetzen“ neu gesetzt werden.
Somit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bewerberdaten vom letzten Jahr zu verwenden. Achten Sie unbedingt darauf, Ihre Angaben und Anlagen im Onlineportal zu aktualisieren, insbesondere Angaben zu Noten und Leistungspunkten und sonstigen Kriterien! Das Nichtaktualisieren Ihrer Angaben kann zum Ausschluss Ihrer Bewerbung führen.

Bis auf weiteres sind persönliche Beratungsgespräche vor Ort leider nicht möglich. Bitten nutzen Sie folgende Möglichkeiten:

  • Beratung über Videokonferenz. Sie benötigen lediglich einen internetfähigen Laptop/PC oder Handy (keine spezielle Software erforderlich). Einfach telefonisch unter 0345-55 21356 oder per E-Mail einen Beratungstermin mit Frau Yvonne Hellwig-Laich vereinbaren und schon kann es losgehen. So können Ihre Fragen direkt im Gespräch mit uns geklärt werden. Bitte nutzen Sie diese einfache und unkomplizierte Möglichkeit!
  • Gerne beantworten wir Ihre Fragen per Telefon 0345-55 21356.
  • Alternativ schreiben Sie uns konkret Ihr Anliegen per E-Mail.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.