Erfahrungsbericht: Mathestunde


Während einer Mathevertretungsstunde an einer Schule für Kinder mit Lernbehinderung wird einer Schülerin der Klasse besondere Aufmerksamkeit zuteil. Der an der Unterrichtsstunde teilnehmende Praktikant gerät im Unterrichtsverlauf in eine für ihn unangenehme Situation.


Erfahrungsbericht des Praktikanten:

Während meines Orientierungspraktikums in einer Schule für Lernbehinderte hospitierte ich unter anderen in einer 8. Klasse. In einer Mathevertretungsstunde konnte ich Folgendes beobachten:

Es war noch Pause doch alle Schüler wurden schon langsam still, bis auf Anna. Sie war sehr lebhaft und kaute weiter auf ihrem Kaugummi herum, als die Lehrerin sie anwies den Kaugummi langsam zum Mülleimer zu bringen. Das konnte Anna jedoch nicht akzeptieren, da ja noch Pause war. Sie stand bis zum Klingeln vor dem Eimer und spukte ihn dann aus. Es entstand auf Grund des Verhaltens von Anna eine kurze Diskussion zwischen beiden. Anna wurde erst zur Ruhe gebracht als ihre Mitschüler stöhnten und meckerten, dass sie endlich ruhig sein soll, damit der Unterricht anfangen konnte. Der Unterricht verlief zunächst ohne weitere Zwischenfälle. Anna behauptete hier und da mal eine Aufgabe nicht rechnen zu können, obwohl sie alle Aufgaben richtig löste. Irgendwann allerdings begann Anna auf einem Stück Papier zu malen und erfreute sich mit ihrer Banknachbarin an dem Gemalten, sodass die Lehrerin aufmerksam darauf wurde. Sie meinte zu den beiden Mädchen, ob sie nicht die Anekdote von dem zeichnenden Mädchen kennen würden, was sie verneinten.

Also erzählte sie die Geschichte:

„Eines Tages kommt ein Mädchen nach Hause und meint zu ihrer Mutter: ‚Heute habe ich eine Katze gemalt und eine sechs bekommen.‘ Die Mutter nimmt daraufhin das Bild und sagt, dass es doch aber eine schöne Katze wäre. Da meint die Tochter: ‚Ja aber ich habe sie auch in Mathe gemalt.“

Die Banknachbarin von Anna ruft sofort, dass sie die Geschichte kenne. Anna jedoch kennt die Anekdote nicht, worauf die Lehrerin meint, dass Anna die Geschichte nicht verstanden hat. Nun dreht sich Anna zu mir und fragt mich, ob ich die Anekdote verstanden habe. Mir ist die Situation ziemlich unangenehm, aber ich nicke. Auf mein Nicken sagt die Lehrerin folgendes: „Und genau darin unterscheidet ihr euch.“ Und plötzlich ist Anna ganz still.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Autorschaft
Student*in Anonym |
Erhebungskontext
Erhebungsmethode