Frühstück in der Kita


Während des Frühstücks in der Kindertagesstätte kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Erzieherin und zwei Mädchen, die sich immer weiter zuspitzt.

Rahmung:

Das Frühstück beginnt 8 Uhr, wobei die Kinder an zwei nebeneinander stehenden Rundtischen auf ihrem personalisierten Stuhl (an Lehne mit Passbild versehen) platz nehmen und selbstständig ihr Essen auspacken. An jedem Tisch sitzt jeweils eine Erzieherin. Zwei der Kinder, im Protokoll Lisa und Anna, werden wöchentlich zum Tischdienst bestimmt und sind dafür zuständig, für alle Kinder Teller sowie Tassen bereitzustellen und Tee/Milch einzugießen. Für gewöhnlich nehmen morgens 7-8 Kinder am Frühstück teil, die anderen Kinder werden von ihren Eltern erst später gebracht. An diesem Morgen kam es jedoch zu einem Sonderfall. Es waren bereits 12 Kinder zur Frühstückszeit da, hinzukommt, dass Erzieherin 2 krankheitsbedingt fehlte und Erzieherin mit Praktikant die Gruppe alleine betreuen musste.

Päd.:

„So Kinder, jetzt mal alle ganz leise. Pssssschht. (flüstert nun) Wir müssen heute ganz leise sein, Erzieherin 2 ist krank und wir müssen den Tag heute ohne sie überstehen. Das geht nur, wenn sich alle benehmen.“

Lisa:

(Lisa lacht weiter, lenkt Kinder um sich herum ab, erzählt mit Anna, fasst Paul ins Gesicht)

Päd.:

„Lisa du sollst den Schnabel halten, und lass mir den Karl in Ruhe! Los, du bist nicht ausgelastet, du machst die Woche Tischdienst! Du kennst die Aufgaben. Los komm, aufstehen, Teller und Tassen holen!“

Anna:

(Anna sitzt am gleichen Tisch wie Lisa, zwischen ihnen sitzt Paul. Anna spricht zu Paul und lacht)

Päd.:

Anna los, du gehst gleich mit, und der Mund bleibt zu, dass das klar ist!“

„Los Lisa und Anna, Tempo! Los!“ Erzieherin klatscht zweimal in die Hände (Lisa und Anna beginnen zu rennen, Lisa verliert eine Tasse, Anna fällt hin)

Lisa und Anna:

(Lisa und Anna stehen von ihren Plätzen auf und laufen in die gegenüberliegende Ecke des Raumes. Dort steht ein Schrank, aus welchem sie Teller und Tassen holen)

Päd.:

„Los Lisa und Anna, Tempo! Los!“ (Erzieherin klatscht zweimal in die Hände)

Lisa und Anna:

(Lisa und Anna beginnen zu rennen, Lisa verliert eine Tasse, Anna fällt hin)

Päd.:

(steht auf und sagt) „So das war’s, setzt euch gefälligst wieder auf euren Platz, ihr seid kein Tischdienst mehr! Ihr benehmt euch heute wie die Babys!“ (Erzieherin geht zu Anna und zieht sie am Arm hoch. Anna beginnt zu weinen). „Anna was soll das jetzt, hör auf damit!“

Anna:

(Anna verzieht das Gesicht, senkt die Mundwinkel, verschränkt die Arme, steht auf und setzt sich auf den Teppich in der Nähe des Geschirrschrankes)

Päd.:

Gut Anna, dann bleib dort sitzen, für dich fällt das Frühstück heute aus. Wenn deine Mama dich heute abholt, werde ich ihr sagen, dass du dich überhaupt nicht benommen hast!“
(führt ein Selbstgespräch) „Man, es ist eine Frechheit mich hier mit 12 Kindern allein zu lassen, das mache ich die restliche Woche ganz sicher nicht mit, Erzieherin 2 macht´s sich immer leicht.

 

 

 


Autorschaft
Max Mausolf |
Erhebungskontext