Lösungsverhalten von Emma


Im Folgenden wird der Lösungsfindungsprozess der Schülerin Emma im Mathematikunterricht dokumentiert.


Emma verfolgt die Einführung der ersten Aufgabe aufmerksam. Bereits als die Blätter ausgeteilt werden, nimmt sie all ihre Buntstifte aus ihrer Federtasche und legt sie in Reihe auf die Bank, um dann sofort mit dem sorgfältigen Ausmalen der Marsmenschen zu beginnen. Erst danach beginnt sie zahlreiche Zahlen in unterschiedlichen Farben auf dem Blatt anzuordnen, was in keiner erkennbaren festen Reihenfolge passiert. Das beendet sie erst, als die ersten Schüler und Schülerinnen ihre Lösungen vorstellen.


Autorschaft
Student*in Anonym |
Erhebungskontext
Erhebungsmethode