Lösungsverhalten von Noah III


Im Folgenden wird der Lösungsfindungsprozess des Schülers Noah im Mathematikunterricht dokumentiert


Lösungsverhalten:

Noah entscheidet sich bei der Wahlaufgabe für die Rechenhäuser. Er holt sich das Blatt vom Lehrertisch und setzt sich nach kurzer Absprache zwei Reihen hinter seine ursprüngliche Bank, an der sich dann vier Jungen mit gleicher Aufgabe befinden. Nach kurzem Wortwechsel beginnt Noah mit der Bearbeitung, die zunächst daraus besteht, die 36 unterschiedlich zu zerlegen und damit die oberste Etage von acht Rechenhäusern zu füllen. Seine erste Variante aus den Zahlen 30 und 6 schreibt er sofort nieder, die beiden folgenden aus 17 und 19, sowie 18 und 18 nach kurzer Überlegung. Es folgt eine etwas längere Pause, in der er den Blick nicht vom Blatt abwendet. Die restlichen Varianten, bei der sich die vordere Zahl absteigend und die hintere Zahl aufsteigend um eins verändert, schreibt er fortlaufend in die Etagen. Dies abgeschlossen blickt er vom Blatt auf und verfolgt die Kommunikation seiner Banknachbarn, welche sich zwar um die Aufgabe dreht, jedoch auch abschweift. Erst als Frau H. am Tisch vorbeigeht und auf die begrenzt verbleibende Zeit aufmerksam macht, fokussiert Noah sein Blatt erneut und beginnt damit, das erste Haus zu vervollständigen. Er schreibt die Zehn in den mittleren Mauerstein der unteren Etage, die 20 links daneben, streicht beide Zahlen durch, füllt den rechten Mauerstein mit einer Eins, ergänzt unter dem mittleren eine Fünf, unter dem rechten Nichts und geht dann zum zweiten Haus über. Dort schreibt Noah die Zehn in den linken Mauerstein, streicht diese sofort durch um sie im mittleren Stein zu wiederholen. Die beiden verbleibenden Steine daneben löst er dann korrekt. Im dritten Haus schreibt er die Zehn wieder in den ersten Mauerstein und die Acht links daneben, beide streicht er durch und korrigiert es so, dass die Zehn in der Mitte steht, wie er es auch in folgenden Häusern handhabt. Die Bearbeitung der restlichen Häuser erfolgt korrekt, jedoch mit zahlreichen Unterbrechungen, da Noah die Tätigkeit seiner Banknachbarn fokussiert. Als die Lehrerin das Ende der Bearbeitungszeit ankündigt, wirft Noah einen Blick auf sein Blatt, unterbricht die Vervollständigung seines letzten Hauses und widmet sich erneut dem Ersten. Dort streicht er seine bisherigen Ergebnisse und Korrekturen durch und ergänzt zunächst die Zehn in der Mitte, die 20 links und beendet damit seine Bearbeitungen, da bereits die nächste Aufgabe vorgestellt wird.

Aufgabenlösung:

 


Autorschaft
Student*in Anonym |
Erhebungskontext
Erhebungsmethode