Materialien

In diesem Downloadbereich finden Sie verschiedene Seminarkonzepte, die von den Mitgliedern des AK GeLb für ihre jeweiligen Lehrkontexte entwickelt und erprobt wurden. Die interdisziplinäre Zusammensetzung des Arbeitskreises spiegelt sich auch hier wider: Die Konzepte wurden in unterschiedlichen Fächern, für unterschiedliche Lerngruppen und für unterschiedliche gesprächs-/konversationsanalytische „Expertisestufen“ entwickelt. Folgende Seminarkonzepte stehen Ihnen zur Verfügung:

Materialsammlung
Einführung in die Konversationsanalyse
Maxi Kupetz (MartinLutherUniversität Halle-Wittenberg)
Keywords: Konversationsanalyse, Sequenzialität, Reparatur, Multimodalität, Einführung
Unterrichtsreihe „wassily kandinsky“
Julia Sacher (Universität zu Köln)
Keywords: Unterrichtsinteraktion, Hochschuldidaktik, Professionalisierung, Sensibilisierung, Reflexion
Der Ansatz der Konversationsanalyse für Studierende der Fremdsprachendidaktik
Marta García García (Georg-August-Universität Göttingen)
Keywords: Lehrersprache, Interactional Awareness, Aktionsforschung
Interkulturelle Kommunikation im Unterricht
Elena Becker (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Maxi Kupetz (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Keywords: Interkulturelle Kommunikation, kulturelle Zugehörigkeit/Differenz, Code-Switching, Unterrichtsinteraktion

Analyser la communication en classe
Carmen Konzett-Firth (Universität Innsbruck)
Keywords: Konversationsanalyse, Unterrichtsinteraktion, forschendes Lernen

Alle wichtigen Informationen (Kontext, Zielgruppe, Ablauf usw.) werden in den Konzepten erläutert; ebenso, mit welcher Art von Daten gearbeitet wurde. Aus Datenschutzgründen können diese Datengrundlagen nicht in jedem Fall zur Verfügung gestellt werden. Sie können jedoch auf diverse Datenbanken und Online-Korpora zu Schul- und Unterrichtsinteraktion, bzw. solche, die sowohl institutionelle als auch alltägliche Daten umfassen, zurückgreifen (z. T. Anmeldung erforderlich), z. B.:

Die Konzepte zum Einsatz der Gesprächsanalyse in der Lehrer*innenaus- und fortbildung sind als Anregung für Ihre eigene Lehre gedacht. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren und Variieren und freuen uns über Rückmeldungen – oder die Zusendung Ihrer eigenen Konzepte!