Unichor – Still senkt sich die Nacht hernieder: Weihnachten in der Pandemie – Teil 2

Hermann Heinz Willes Worte bekommen in der Pandemie neue Bedeutung: Die stille Winternacht ist nicht nur besinnlich. Der zweite Corona-Winter beginnt; Die Kultur verstummt, die Menschen vereinsamen. Nachdem sehr kurzfristig auch noch das festliche Weihnachtskonzert in der Händelhalle abgesagt wurde, schien es, als sei auch diese Weihnachtssaison zu einem plötzlichen und glanzlosen Ende gekommen. Doch […]

Posthumanismus und Kultur: l’art pour l’homo technico

Vom 20. Bis 23. November 2021 veranstaltete der Deutschlandfunk zum 21. Mal das Forum neuer Musik. Neben der Ausstrahlung im Radio wurde das Forum pandemiebedingt ebenfalls online kuratiert. Deutschlandfunk-Redakteur Frank Kämpfer bündelt verschiedene Perspektiven auf Sterben und (Un-) Endlichkeit heute. Im Fokus stehen sowohl die Reflektion von Vergänglichkeit und Tod, die künstlerische Auseinandersetzung mit einem […]

Wir brauchen Distanz

Das Medium Sprache ist mächtig. Andreas Montag beklagt eine Desensibilisierung gegenüber ihrer Wirkkraft, aber auch ein Vergessen ihrer Schönheit im öffentlichen Bewusstsein. Der Autor und Kulturressort-Leiter der Mitteldeutschen Zeitung schreibt oft „meinungsfrohe und -starke“ Artikel zu gesellschaftspolitischen Themen. Beinahe zwangsläufig ist er dadurch ständig mit verschiedensten Reaktionen auf seine Artikel konfrontiert. Er beobachtet im Vergleich […]