Kommentar

Am 23.11.21 durften wir im Rahmen unseres Kurses ein Interview/ Diskussion mit zwei Journalisten führen. Zu Gast waren Andreas Montag, Journalist bei der Mitteldeutschen Zeitung, und Bastian Zimmermann, einer der Herausgeber und Journalist des Fachmagazins für zeitgenössische Musik „Positionen“. Über die besprochenen Themen reflektieren hat jeder von uns ein Kommentar geschrieben.


  • How to Kritik?
    Es ist der 23. November 2021. Die heutige Sitzung unterscheidet sich von den bisherigen. Zum einen sind wir wieder im Online-Modus (juhu …) und zum […]
  • Ist Printjournalismus out?
    Im Interview mit den Journalisten Andreas Montag von der „Mitteldeutschen Zeitung“ und Bastian Zimmermann von der Fachzeitschrift für zeitgenössischen Musik „Positionen“ stellt sich vor allem […]
  • Kritik – Die Sprache der Journalist*innen
    Kritik mag für den Journalismus genauso essentiell sein, wie Wasser für Pflanzen. Natürlich ist kein Mensch perfekt. So sind es auch Journalist*innen nicht. Oft werden Medien […]
  • Endlich wieder quer denken!?
    „… Sie schlugen mir vor, das Land zu verlassen, um die Luft, hier in Deutschland, zu verbessern.“ Andreas Montag Die Meinungsfreiheit ist ein Thema, das […]
  • Wir brauchen Distanz
    Das Medium Sprache ist mächtig. Andreas Montag beklagt eine Desensibilisierung gegenüber ihrer Wirkkraft, aber auch ein Vergessen ihrer Schönheit im öffentlichen Bewusstsein. Der Autor und […]
  • Verpflichtet zur Freundlichkeit – Ist die Presse wirklich frei?
    Halle, 23.11.2021 – Mit den dramatisch steigenden Inzidenzen wird die Lehre an Universitäten Schritt für Schritt wieder online gestellt. So viel auch die Exkursion des […]
  • Sind Journalist:innen frei in ihrer Meinung?
    Durch Die Entwicklung des Internets konnte die ungefilterte Meinungsfreiheit noch einmal revolutioniert werden. Ob positiv oder negativ, ist noch ungewiss. Gewiss ist allerdings, dass das […]
  • Journalismus und Kritik. Ein Interview.
    Dienstag der 23.11.2021. Es ist ruhig. Die vierte Coronawelle trifft Deutschland und das Interview kann nicht in Präsenz statt finden. Also wieder zurück in die […]
  • Wann wird Schwarz und Weiß zu einem Gefühl?
    Dieser Kommentar könnte auch die Überschrift tragen: „Auswirkungen digitaler Seminare auf studentische Konzentrationskraft“ oder „Was passiert, wenn 30 Leute gleichzeitig ein Interview führen sollen?“ Entscheidender […]
  • die Neugierde, zu kritisieren
    „Der Ton wird rauer, viele fühlen sich autorisiert jegliche Regeln oder Verbindlichkeiten von Höflichkeit fahren zu lassen.“. So Andreas Montag, Kultur Ressortleiter der Mitteldeutschen Zeitung. […]
  • Interview mit zwei Journalisten
    Am 23.11.2021 Dem Tag, an dem der Hallesche Weihnachtsmarkt öffnete und einen Tag darauf wieder schloss, bekamen wir im Rahmen unseres Seminars die Möglichkeit, mit zwei Journalisten zu […]
  • Nostalgie & Besitz
    In der Diskussion im Seminar am 23.11.21 ging es an einer Stelle um die Frage nach der Entwicklung der Zeitung im Sinne der Unterscheidung von […]
  • Wirklichkeit und Wandel im Journalismus
    Das Interview mit den beiden Redakteuren Bastian Zimmermann von den Positionen und Andreas Montag von der MZ in Halle erwies sich als sehr produktiv und […]
  • Zukunft der journalistischen Arbeit
    In Zeiten von Online-Medien und daraus resultierenden, abnehmenden Auflagen der klassischen Printmedien wie Zeitungen mag man sich fragen, wie es den Medienschaffenden geht, die teils […]
  • Falsche Meinungen
    Man möchte meinen, unsere moderne Gesellschaft sei am Höhepunkt der Meinungsfreiheit angekommen. Verfolgte Journalisten und Journalistinnen, Verhaftungen sowie Shitstorms, die nicht selten Kündigungen mit sich […]
  • Von Print zu Online – Journalist_innen im Transformationsprozess
    Im Rahmen unseres Seminars “Handlungsfelder Medienpraxis: Journalismus” durften wir als Kurs am vergangenen Dienstag mit den zwei Journalisten Andreas Montag und Bastian Zimmermann ins Gespräch […]
  • Die Zukunft der Printmedien- analog oder digital?
    Im Rahmen des Seminars „Journalismus-Kritische Theorie und kritische Praxis“ hatten wir Student-innen der MLU am 23.11.2021 die Möglichkeit, zwei Mitglieder aus der Branche der Printmedien […]
  • Internetpräsenz und was sie mit sich bringt…
    Es ist immer wieder schön, Mäuschen zu spielen und zu lauschen, wenn andere aus dem Nähkästchen plaudern. Andreas Montag erzählte am Dienstag aus seinem ereignisreichen […]
  • Kritische Äußerungen besser als Gefälligkeiten?!
    Am 23.11.21 im Rahmen des Seminars „Handlungsfelder: Journalismus“ kam es zu einer Diskussionsrunde mit Bastian Zimmermann von dem Fachmagazin „Positionen“ und Andreas Montag von der […]
  • Über Zensur und freundliche Berichterstattung
    Ein Kommentar zu den Grenzen, die wir uns selbst setzen Andreas Montag ist ausgebildeter Bibliothekar, arbeitete allerdings nie so wirklich in diesem Beruf. Schon zu […]
  • Sprache – geht sie verloren oder ändert sie sich?
    Wir hatten am Dienstag eine sehr interessante Diskussionsrunde mit Andreas Montag von der MZ und Bastian Zimmermann von der Zeitschrift Positionen. Es ging um Print, […]
  • Kritik, aber bitte nicht zu kritisch: Zwei Redakteure erzählen
    Kritik ist ein schwieriges Thema. Wir alle kennen es, wenn wir in einem Café statt einem Latte Macchiato einen Cappuccino bekommen und uns einfach nicht […]
  • PLÄDOYER FÜR EINE REICHE SPRACHE IN RAUEN ZEITEN
    Schreiben ist nicht zuletzt eine Frage der Werte: Andreas Montag, Kulturredakteur bei der Mitteldeutschen Zeitung in Halle, vermittelte uns Studierenden im gemeinsamen Gespräch via Webex […]
  • Ein Interview: Kritik und Digitalisierung
    Für das Seminar „Handlungsfelder Medienpraxis: Journalismus“ wurde am 23.11. ein Interview mit den Redakteuren Andreas Montag von der MZ und Bastian Zimmermann von den Positionen […]
  • Kommentar Nele Lahann
    In dem Gespräch mit Andreas Montag von der MZ und Bastian Zimmermann vom Magazin “Positionen” am 23. November 2021 im Zuge des Seminars “Handlungsfelder: Journalismus” […]