Steckbrief Anja Barnert

Mein Talent zum Schnurren entstammt meiner Theaterliebe. 😅🎭
Schon mit jungen Jahren fühlte ich mich dort, als auch in der Kunst- und Musikszene zu Hause. Lange bedeutete mir Kultur genau das: ein kreativer, auch gern abstrakter Austausch über uns und unsere Wahrnehmung der Welt. 🌍

https://www.instagram.com/p/B4mUbO0IxYT/?utm_source=ig_web_copy_link

Kritik spielte dabei schon immer eine Rolle. Sie ist für mich eine allgegenwärtige und relevante Methode. Allgegenwärtig, da sie jeder Mensch in der einen oder anderen Form verwendet. Relevant, da sie Einfluss nimmt. Man kann an ihr wachsen, oder scheitern. Wir brauchen Kritik, um uns weiterzuentwickeln. 💯

Hätte man mich vor dem Studium gefragt, was für mich Medien sind, hätte ich meine Definition auch genau auf diese Bereiche bezogen. Beispielsweise:
– welches Medium ich beim Malen verwende 👨🏻‍🎨
– worüber ich meine Musik aufnehme 🎶
– oder auf welchem Social-Media-Kanal ich unser Stück teile, damit möglichst viele Leute darauf aufmerksam werden. 🤳

Wenngleich diese Denkweise noch alltagsbezogen war, zeigt sie, dass die Antwort auf die Frage was ein Medium sei, abhängig vom Kontext ist, in welchem man darüber spricht. Das sehe ich jetzt aus „wissenschaftlicher“ Perspektive genauso. 👩‍🔬

Ich freue mich, in diesem Modul einen journalistischen Zugang zu diesen Themen kennenzulernen und mich dabei im Schreiben zu erproben. Vielleicht sieht man ja demnächst ein paar Beiträge von mir auf unserem Blog. Bis dahin! ☀️🌻