Programmdetails Samstag, 5. Mai 2018

8:30 Anmeldung

9:00 Eröffnung (Hörsaal Haus 31)

9:15 Vortrag & Diskussion: Dr. Jens Holze (Uni Magdeburg)

„Irgendwas mit Medien machen – Digitale Welt zum Anfassen“

Lernen ist immer ein Prozess, der zum kritischen Umgang mit der Welt und ihren Dingen beitragen soll, die sich aber in konstanter Veränderung befinden. Gegenwärtig wird einer dieser Veränderungsprozesse als Digitalisierung beschrieben. Besonders prominent verändert sich dabei die Materialität und Medialität von Welt und zwar in allen denkbaren Bereichen. Was bedeutet das für Lernen und Bildung? Welche Projekte und Strategien für das Lernen mit, in und durch digitale Medien gibt es? Und: Kann es überhaupt noch ein Lernen ohne sie geben? Diesen und weiteren drängenden Fragen widmet sich überblickshaft und anhand von Praxisbeispielen der Impulsvortrag von Dr. Jens Holze, wiss. Mitarbeiter an der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg.

Kaffeepause

11:00 – 12:30 Aktivphase 1 (Beschreibungen der Workshops unten)

Praxisbeispiel – Schule Praxisbeispiel – außerschulisch Wissenschafts- Praxistransfer Open Space: Offene LW
Lernwerkstatt
Arbeit in der Schule und der Lernwerkstatt mit moodle (Mitarbeiterinnen Life e.V Berlin) EinPlatinenJugend-licher – 1*:) – Calliope-Programmierung (Robert Müglitz) Makerspace: Informatik be-greifbar erleben (Mitarbeiter*innen des RDZ Gossau) Technik und Ideen selbst ausprobieren und diskutieren

Mittagsimbiss

13:30 reboot (Hörsaal Haus 31)

13:45 – 15:15 Aktivphase 2 (Beschreibungen der Workshops unten)

Medien nutzen Praxisbeispiel Wissenschafts- Praxistransfer Open Space: Offene LW
 

 

Lernwerkstatt
Sonic P. – Musik programmieren entdeckend lernen (Daniel, Eigenbaukombinat) Lernarrangement «Codes und Tricks» (Mitarbeiter*innen RDZ Rapperswil-Jona) Das Learnweb-Konzept zum Praxissemester (Patrick Gollub, Student, Uni Münster) Technik und Ideen selbst ausprobieren und diskutieren (s.u.)

Kaffeepause

15:45 – 17:00 Thematische Gruppendiskussion:

Media meets Lernwerkstatt meets media? – Chancen, Grenzen und …[ihre Frage] Neuer Medien für Entdeckendes Lernen

17:00 – 17:20 Conclusio

17: 20 – 18:30 Film und Diskussion: „Das Lernen entdecken“ (Life e.V. Berlin)                                    Lernwerkstattarbeit in der Schule (Hörsaal Haus 31)

Der Film Das Lernen entdecken. Lernen in der Lernwerkstatt zeigt beispielhaft Eindrücke und Erfahrungen des handlungsorientieren, fragegeleiteten Lernens – unterstützt durch eine online-Plattform – in Berliner Schulen. Er bietet Anlass zur Diskussion von Lernorganisation und Lehrendenverhalten. Mit den anwesenden Projektmitarbeiter*innen kann diese besprochen werden.

Feierliche Abendveranstaltung

 

Erläuterungen zu den Workshops:

—————- 11:00 -12:30 ——————–

1.1 Arbeit in der Schule und der Lernwerkstatt mit moodle (Mitarbeiterinnen Life e.V Berlin)

Zielgruppe: Grundschulkinder, schulisch

Im Workshop werden die Möglichkeiten der Arbeit mit digitalen Medien in schulischen Lernwerkstätten an Berliner Schulen praxisnah an verschiedenen Stationen vorgestellt und ausprobiert. Transfermöglichkeiten in die eigene Praxis können in  kleinen Gruppen diskutiert werden.

1.2 EinPlatinenJugendlicher – 1*:) – Calliope-Programmierung (Robert Müglitz)

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche, außerschulisch

„EinPlatinenJugendlicher – 1*:)“ ist ein Erkundungs- und Lernprojekt des Jungendclub 83 e.V. im Bereich Digitalität, Robotic und Mikrocontroller. Im Zentrum steht der „Calliope-mini“, ein handtellergroßer Einplatinencomputer mit verschiedenen Sensoren, Anzeigen und weiteren Anschlussmöglichkeiten. Die Kinder und Jugendlichen können diesen über niedrigschwellige bausteinbasierte Web-Anwendungen wie OpenRoberta programmieren. So können kleine Spiele, Messanwendungen, Bildnachrichten oder Tonfolgen entstehen. Im Workshop wird die Nutzung von Calliopes ausprobiert, Einblicke in pädagogische Möglichkeiten und die Praxis des Projektes werden gegeben. Technische und pädagogische Fragen können erörtert werden.

1.3 Makerspace: Informatik be-greifbar erleben (Mitarbeiter*innen des RDZ Gossau)

Zielgruppe: Studierende, Schüler*innen

1.4 Open Space: Einblicke und offene Themen in der Lernwerkstatt

Die Offene Lernwerkstatt bietet in einem Marktplatz-ähnlichen Arrangement die Möglichkeit an kleinen Ständen verschiedene Technik auszuprobieren, Ideen zu  diskutieren, Lernprodukte zu sehen oder Raum um eigene Themen zu besprechen:

  • (Trick)filme drehen easy mit dem Tablett
  • Schüler entwickeln eine App
  • Wozu VR-Brillen?
  • Welche Medien gibt es hier?
  • Einblicke in Lernprozesse
  • ..ein eigene Thema besprechen

—————–13:45 – 15:15 —————–

2.1 Sonic P. – Musik programmieren entdeckend lernen (Daniel, Eigenbaukombinat)

 

2.2 Lernarrangement «Codes und Tricks» Medien und Informatik im Zyklus 1 (Mitarbeiterinnen des RDZ Rapperswil-Jona, PH St. Gallen, Schweiz)

Mit dem neuen Lernarrangement werden den Schulklassen und den Lehrpersonen des Zyklus 1 praktische Umsetzungsmöglichkeiten des neuen Lehrplanmoduls im Unterricht aufgezeigt. Die Bereiche «Medien» und «Informatik» sind dabei gleichwertig berücksichtigt. Nebst vielen digitalen kommen auch analoge Materialien zur Anwendung.

2.3 Das Learnweb-Konzept zum Praxissemester (Patrick Gollub, Student, Uni Münster)

Blended Learning/E-Learning in Praxisphasen des Lehramtsstudiums und Transfermöglichkeiten auf andere Seminarformate und Studienfächer.

2.4 Open Space: Einblicke und offene Themen in der Lernwerkstatt

Die Offene Lernwerkstatt bietet in einem Marktplatz-ähnlichen Arrangement die Möglichkeit an kleinen Ständen verschiedene Technik auszuprobieren, Ideen zu  diskutieren, Lernprodukte zu sehen oder Raum um eigene Themen zu besprechen:

  • (Trick)filme drehen easy mit dem Tablett
  • Schüler entwickeln eine App
  • Wozu VR-Brillen?
  • Welche Medien gibt es hier?
  • Einblicke in Lernprozesse
  • ..ein eigene Thema besprechen
Nach oben