RSS-Feed abonnieren

Passwort vergessen?

v Anmelden

17. Jun 2020

Wie Du Deine Ziele auch in schwierigen Zeiten erreichst

Verfasst von

Das ist das einzige wahre Hindernis, dem wir uns alle als Studenten stellen müssen? Angst überwinden. den Glauben bewahren. Nicht das Handtuch werfen, wenn es hart wird. Student oder nicht, das Leben stellt uns regelmäßig auf die Probe.

Jeden Tag erhalten wir Herausforderungen in Form von Dingen, die nicht ganz so laufen, wie wir diese geplant hatten – und das ist auch schon die erste Lektion, man kann so einiges voraus planen, aber oft werden wir unsere Pläne anpassen müssen um die Hürden zu überwinden.

Manchmal ist kein Plan der beste Plan, und mit einer verrückten Idee zu rennen, kann einen weiter bringen, als man es sich vorgestellt hat.

Nehmen wir zum Beispiel meine beste Freundin Alima. Sie kam vor 5 Jahren aus Syrien nach Halle (Saale), ohne Geld, ohne Wohnung, ohne Ahnung, wie sie sich hier alleine zurecht finden sollte. Für die meisten Menschen ist dies der ultimative Alptraum. Aber für diejenigen von uns, die eine Herausforderung mögen, und ich hoffe, du magst Herausforderungen, wenn vorhast zu studieren, denn die Konkurrenz ist hoch und durch die digitalisierung sind wir gezwungen uns von der Masse abzuheben. Heute ist meine Freundin Alima im vierten Semester und studiert sehr erfolgreich Humanmedizin hier in Halle. Sie hatte keine Ahnung, dass sie am Ende genau das tun würde. Sie hat es einfach getan.

Es beginnt mit Deinen Gedanken. 

Der Schlüssel liegt darin, sich nicht von seinen Gedanken darüber leiten zu lassen, wohin man gehen möchte. Der Schlüssel dazu ist, so motiviert zu bleiben, dass Sie nichts beeinflussen kann – auch nicht die Aussicht auf einen Misserfolg.

Wir alle werden an dem einen oder anderen Punkt scheitern. Wir könnten auch Erschöpfung, Verwirrung, Kurvenbälle und viele Momente erleben, in denen das Anhalten verlockend erscheint. Wenn es jedoch einen Muskel gibt, den es unbedingt zu stärken gilt, egal wer Sie sind oder was Sie tun, dann ist es Ihr Glaube an sich selbst.

Die unglaubliche Kraft des Glaubens an sich selbst

Die Sache ist die, wenn man nicht an sich selbst glaubt, hat es keinen Sinn, damit anzufangen. Du kannst alles Lob der Welt von anderen Menschen erhalten, aber Du lebst nicht für andere Menschen. Du kannst es nicht allen Recht machen und solltest immer bei jeder größeren Entscheidung, die Dich persönlich betrifft überlegen welche Vor oder Nachteile von der Entscheidung resultieren können. Das klingt sehr egoistisch, da wir von klein auf von unserer Gesellschaft klein gehalten werden um nicht aus der Reihe zu tanzen. Dein Selbstvertrauen muss sich aus Deinem Vertrauen in sich selbst ergeben, aus Ihrer Fähigkeit, Ihrem Bauchgefühl zu folgen und gegebenenfalls Sprünge zu machen.

Für diejenigen von uns, die daran interessiert sind, ein legendäres Leben zu führen und das Gewöhnliche hinter sich zu lassen, ist das Ziel hoch gesteckt: Wir wollen unserer Vision treu bleiben, auch wenn sich alle Chancen gegen uns zu stellen scheinen.

Alima ist ein großartiges Beispiel dafür. Bei ihrer Mutter wurde 2013 Brustkrebs diagnostiziert, und es war eine erschütternde Erfahrung für sie, denn in diesen Zeiten wird uns bewusst, wie kostbar das Leben ist. Es soll nicht damit verschwendet werden, sich Sorgen über mögliche zukünftige Ergebnisse zu machen, die noch nicht eingetreten sind und vielleicht auch niemals eintreten werden. Das ist die Sache – wir verbringen manchmal mehr Zeit damit, uns Sorgen zu machen, als zu handeln. Das führt absolut nirgendwohin – und in die falsche Richtung – da Sie einfach auf der Stelle treten.

Wenn DU wirklich das Leben Deiner Träume wollen, musst Du bereit sein, weiter zu schwimmen. Den Kopf über Wasser zu halten ist einfach, wenn man entschlossen ist, aber in den Momenten, in denen man sich nicht sicher ist, ob man es schaffen kann, finden Sie hier ein paar Möglichkeiten, sich wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren:

Erkenne, wie weit Du bereits gekommen bist.

Ich lebe in Halle (Saale) und werde nächstes Jahr hoffentlich meinen Master machen. Für viele ist das bereits ein Ziel was für 90% der Menschheit aus finanziellen Gründen / schlechte Bildungschancen nicht zu erreichen ist. Im Rückblick musst du anerkennen. was du erreicht hast. Nutze dies als Inspiration, um weiterzumachen. Du hast die Not schon einmal überwunden, Du wirst es also vermutlich wieder schaffen, egal wie große die Hürde sein sollte.

Sich selbst aus einer Flaute herausholen

Sei Dankbar! 

Wir beklagen uns sehr häufig über verschiedene Dinge. „Es ist schwer.“ „Ich will nicht.“ „Ich bin müde.“ Ich bin zwar dafür, auf Ihre Bedürfnisse zu hören und sehr gut auf sich selbst aufzupassen, aber manchmal muss man einfach ein Bein nach dem anderen über die Hürde springen und dankbar sein, dass man überhaupt Beine hat. Wir machen eine Menge Ausreden. Neunzig Prozent der Zeit sind es vorwände um uns vor der Angst zu drücken. Diese kleine Stimme in Deinem Kopf, welche Dir sagt, dass du aufgeben sollst? Das ist Dein Ego. Du kannst dir leicht eine Auszeit nehmen, indem Du deine Perspektive auf Deine persönliche Situation änderst. Stell Dir einige Dinge vor für die Du dankbar bist und schreibe diese auf. Sprich diese laut aus und sage deinen Freunden, dass du Dankbar bist, dass sie für dich da sind. Schätze alles was du hast. Nennen Sie einige Dinge, für die Sie dankbar sind. Schreiben Sie sie auf. Sprechen Sie sie laut aus. So kannst Du aus deinen negativen Gedankengängen entfliehen, die bei Unachtsamkeit zu einer Abwärtsspirale führen kann. Was viele aber nicht wissen, dass es auch eine positive Aufwärtsspirale gibt. Diese müssen wir für uns nutzen!

Über Kathi

Kommentieren


Kategorien