Parlamentswahl im bolivarischen Venezuela

Wahlen

Letzten Sonntag wurde auch das Parlament Venezuelas neu gewählt. Zwar sind die Stimmen noch nicht vollständig ausgezählt, aber feststeht, dass der in bürgerlichen Medien als Linksnationalist bzw. Linkspopulist bezeichnete Hugo Chavez und seine bisher mit Zweidrittelmehrheit regierende PSUV weiterregieren und den Weg eines Sozialismus des 21. Jahrhunderts fortschreiten können. PSUV (Vereinigte Sozialistische Partei Venezuelas) und ihre Partner (u.a. die Kommunistische Partei Venezuelas) erhielten zusammen mind. 96 der Mandate (2005: 139 von 165 Mandaten).

Die Opposition, die die letzten Wahlen größtenteils boykottierte und diesmal im MUD (Mesa de la Unidad Democrática/ Coalition for Democratic Unity) sich organisiert hat, errang zusammen insg. 64 Sitze (2005: 5 Sitze). Als dritte Kraft präsentierte sich Patria Para Todos, ein ehemaliger Partner der PSUV. Sie errang lediglich zwei Mandate (2005: 5).

Siehe:

http://en.wikipedia.org/wiki/Venezuelan_parliamentary_election,_2010

http://www.jungewelt.de/2010/09-28/011.php

http://www.jungewelt.de/2010/09-28/050.php

1 Comment

No Comments

1 Trackback

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>