Petition „Juri auch für Nichtjuristen“

Was sonst noch in der Welt passiert

Ich möchte hier auf eine Petition vom SDS. Die Linke aufmerksam machen, die sich mit der gegenwärtigen Regelung zum Zutritt von Nichtjuristen ins Juridicum beschäftigt. (Zitat stud.ip:“Am Montag beginnt die vorlesungsfreie Zeit. Für viele Studierende heißt das: Hausarbeiten-Zeit. So viele Studenten wie nie zuvor werden dafür in diesem Semester voraussichtlich die Bibliotheken der MLU nutzen. Zu Stoßzeiten könnte es dort knapp werden.

Vom 6. Februar bis 6. April stellt die Universität deshalb im Melanchthonianum und im Löwengebäude zusätzliche Lernräume zur Verfügung. (Siehe aktuelle Aushänge!)

Für das Juridicum gilt ab Montag, 6. Februar, zudem folgende Sonderregelung: Um Jura-Studierenden Zugang zu Präsenzliteratur gewähren zu können, werden die Arbeitsplätze im Juridicum in der vorlesungsfreien Zeit nur Studierenden zur Verfügung stehen, die im Juristischen Bereich eingeschrieben sind. Studenten anderer Fachrichtungen werden gebeten, die zusätzlichen Lernräume, die Universitäts- und Landesbibliothek sowie facheigene Bibliotheken zu nutzen. Eine Übersicht der Lernräume am Universitätsplatz gibt es ab 6. Februar auf Stud.IP sowie vor Ort im Eingangsbereich des Juridicums.“)

Der SDS fordert:

1. dass alle Studierenden der MLU im kompletten Zeitraum der Öffnungszeiten die Bibliothek der Juristen (im Juridikum) benutzen dürfen.
2. dass alle Zweigbibliotheken der Universität adäquate – den Lernerfordernissen der Studierenden angemessene – Öffnungszeiten erhalten.
3. dass in den einzelnen Bibliotheken der ordnungsgemäße Betrieb gewährleistet wird und z.B. defekte Heizungen und Schimmel der Vergangenheit angehören.

Die Petition zum nachlesen und unterzeichnen findet ihr hier.

No Comments

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>