Neuer Lese-Tipp: Der Dissens in den Wirtschaftswissenschaften

Was sonst noch in der Welt passiert

Im Freitag erschien dieser Tage ein lesenswerter Artikel über den neuen Dissens in der Ökonomie nach über 30 Jahren Dominanz der neoliberalen Wirtschaftsideologie. Bemerkenswert ist an diesem Befund zweierlei: Die Wirtschaftswissenschaft ist gar nicht so ideologiefrei wie sie gerne und oft behauptet. Im Gegenteil, und das ist das zweite Bemerkenswerte, sie ist momentan vielleicht sogar ideologischer umkämpft als die Politik. Wobei hier eingeschränkt werden muss, dass diese zweite Aussage nur dann haltbar ist, wenn man das linke Spektrum (Linkspartei, DKP, linke Gewerkschaften etc.) ignoriert. Jedenfalls ist es nur begrüßenswert, wenn auch die Wirtschaftswissenschaft dahin kommt, dass es einen Wettstreit verschiedener Meinungen gibt und dass keine Ideologie hegemoniale Ansprüche mehr stellen kann.

No Comments

Leave a Reply

Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>