Browsing the archives for the Bundeswehr tag.


Bundeswehr sucht verzweifelt nach Kanonenfutter

Was sonst noch in der Welt passiert

Ich möchte alle kritischen LeserInnen auf folgenden Artikel in der Jungen Welt hinweisen:

http://www.jungewelt.de/2011/06-04/062.php

Um neue Soldaten für sinnlose Kriege wie in Afghanistan zu gewinnen, schreckt die Bundeswehr vor nichts zurück. Bekannt ist ja schon der permanente Besuch von Jugendoffizieren in Schulen, in denen sie über die Sicherheitspolitik der Bundesrepublik referieren dürfen. Dass sie dabei objektiv und vielleicht (selbst-)kritisch sind, glaubt wohl nur der Allernaivste. Beim Tag der offenen Tür ihrer Kaserne in Bad Reichenhall haben die Gebirgsjäger den Kindern nun die Gelegenheit geboten, schon mal in „Klein-Mitrovica“ probe-zu-krabbeln und soldatische Grundmanöver zu üben. Es ist nicht allein empörend, kleinen Kindern das militärische Handeln nahe zu bringen, auch die Namensgebung ist derart unter der Gürtellinie, das man ko… möchte. Die Geschichte wird im Artikel beschrieben; jedenfalls haben die Vorgänger der jetzigen Gebirgsjäger dort (Mitrovica in Serbien) 1942 Partisanen gejagt und ein Internierungslager für Partisanen eingerichtet.

Mehr braucht man dann wohl nicht mehr sagen…

2 Comments

Erleuchtung des Tages

Was sonst noch in der Welt passiert

Herr Guttenberg wird immer lernfähiger und man merkt nun, dass er mindestens zwei Hausnummern besser ist als sein armseliger Amtsvorgänger Jung, an den sich wahrscheinlich gar keiner mehr erinnern kann.

Völlig unpassend zu Ostern [obwohl das Ostern ist durch die Missbräuche in den Kirchen und den Eliteschulen sowieso verdorben] muss unsere Bundeswehr drei Opfer und eine Handvoll Verwunderter im Gefecht in Kundus registrieren. Nur kurze Zeit später gibt es auch noch sechs „Kollateralschäden“, sprich unsere Wehr hat auch noch sechs (verbündete) afghanische Soldaten auf dem Kerbholz. Nun erkennt der Karl Theodor etc zu Guttenberg, dass wir uns doch in einem Krieg mit der Taliban befinden. Halt, nicht ganz, man könne (wenn man denn das wollte) umgangssprachlich – aber wirklich nur umgangssprachlich – von einem Krieg sprechen. Jaja, rein wissenschaftlich und juristisch ist Krieg nur, wenn zwei Staaten, also zwei reguläre Armeen, gegeneinander kämpfen, die Taliban sind aber Terroristen.

Egal, wir nähern uns immer mehr einem Krieg und die Lernbereitschaft von Guttenberg ist doch deutliches Anzeichen dafür, dass dieser Mann zu Höherem berufen ist. Frau Merkel sollte sich langsam warm anziehen, wenn sie weiter so mit Guidos Truppe herummurkst, dann wird bald an ihrem Stuhl gesägt und die CSU kann mal wieder einen Kanzlerkandidaten stellen. Das wird Bayern und vor allem den Rest der Republik hoch erfreuen.

Das ist alles sehr polemisch und es tut mir auch für alle CDU-Wähler leid, die sich auf diese Seite verirrt haben. Aber wahrscheinlich hätte ich nicht so viel Georg Schramm (“Lassen Sie es mich so sagen…”
Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit.
) lesen sollen…

No Comments