Browsing the archives for the El Salvador tag.


El Salvador und Slowakei wählen Präsidenten

Wahlen

In El Salvador wurde am vergangenen Sonntag in einer Stichwahl das Staatsoberhaupt. Nach der 1. Runde blieben der eindeutig links ausgerichtete Salvador Sánchez Cerén (FMLN) und der rechtskonservative Norman Quijano (ARENA) in der Auswahl. Nach einem Wahlkrimi und langem Auszählen der Stimmen entschieden nur wenige tausend Stimmen zu Gunsten des linken Kandidaten Sánchez Cerén, was zu Protesten der rechten Parteien führte. Die Gefahr eines Putsches liegt in der Luft, da die Rechten das Wahlergebnis bislang nicht anerkennen.

Candidate

Party

First round

Second round

Votes

%

Votes

%

Salvador Sánchez Cerén Farabundo Martí National Liberation Front

1,315,768

48.93

1,495,815

50.11

Norman Quijano Nationalist Republican Alliance

1,047,592

38.96

1,489,451

49.89

Antonio Saca Unity Movement

307,603

11.44

René Rodriguez Hurtado Salvadoran Progressive Party

11,314

0.42

Óscar Lemus Salvadoran Patriot Fraternity

6,659

0.25

Invalid/blank votes

34,310

19,579

Total

2,723,246

100

3,004,845

100

Registered voters/turnout

4,955,107

54.96

Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Salvadoran_presidential_election,_2014#Results

Berichte zur Wahl:

Junge Welt: „Rote Fahnen für Salvador“, „Kurswechsel

http://amerika21.de/2014/03/98643/praesident-fmln-el-salvador

 

In der Slowakei fand gestern die erste Runde der diesjährigen Präsdidentschaftswahl statt. Der bisherige Amtsinhaber der Christsozialen Gašparovič durfte nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten. Favorit war der charismatische Führer der derzeit mit absoluter Mehrheit regierenden Sozialisten (Smer) Fico. Da kein Kandidat die Mehrheit errang, muss eine Stichwahl entscheiden. Ficos Ergebnis fiel mit 28 Prozent relativ mager aus. Sein Konkurrent ist nun der parteilose Unternehmer Andrej Kiska, der auf die Unterstützung der meisten unterlegenen Parteien der Rechten und Mitte rechnen kann.

Kandidat

Partei

1. Wahlgang

2. Wahlgang

Stimmen

 %

Stimmen

 %

Robert Fico Smer-SD

531.919

28,01

Andrej Kiska parteilos

455.996

24,01

Radoslav Procházka parteilos

403.548

21,25

Milan Kňažko parteilos

244.401

12,87

Gyula Bárdos SMK-MKP

97.035

5,11

Pavol Hrušovský KDH

63.298

3,33

Helena Mezenská parteilos

45.180

2,38

Ján Jurišta KSS

12.209

0,64

Ján Čarnogurský parteilos

12.207

0,64

Viliam Fischer parteilos

9.514

0,50

Jozef Behýl parteilos

9.126

0,48

Milan Melník parteilos

7.678

0,40

Jozef Šimko SMS

4.674

0,25

Stanislav Martinčko KOS

2.547

0,13

Gesamt

1.899.332

100,00

Wahlbeteiligung

1.914.021

43,40

Wahlberechtigte

4.409.793

100,00

Berichte zur Wahl:

http://www.stern.de/news2/aktuell/praesidentschaftswahl-in-der-slowakei-wird-eng-2096936.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/slowakei-fico-gewinnt-erste-runde-der-praesidentschaftswahl-1.1913350

No Comments

Wahlen in Costa Rica und El Salvador

Wahlen

In Costa Rica fanden am 02. Februar die Wahlen über das Staatsoberhaupt und das Parlament statt. Die dabei durch die Umfragen erwartete Linksverschiebung der politischen Verhältnisse ist überraschend ausgeblieben. In die Stichwahl um das Präsidentenamt kommen der sozialdemokratische Vertreter Solís, (Oppositionspartei PAC (Partei der Bürgerlichen Tat)) und der sozialkonservative Araya (aktuelle Regierungspartei PLN (Partei der Nationalen Befreiung)). Der Kandidat des Linksbündnisses Frente Amplio, José María Villalta, kam mit knapp 17 Prozent nur auf Rang drei und wurde nach starken Umfragewerten (die ihn teils auf Platz eins sahen) wohl durch die antikommunistische Kampagne der Unternehmerverbände um ein besseres Ergebnis gebracht. Trotzdem sind 17 Prozent für das erstmals angetretene Linksbündnis ein sehr gutes Ergebnis. Im Parlament haben sie mit neun statt bislang einem Abgeordneten ebenfalls ihr bestes Ergebnis erzielt. Der Präsident wird nun in einer Stichwahl der beiden Bestplatzierten am 6. April bestimmt.

Präsidentschaftswahl

Candidate

Party

First round

Votes

%

Luis Guillermo Solís Citizens‘ Action Party

629,866

30.64

Johnny Araya Monge National Liberation Party

610,634

29.71

José María Villalta Florez-Estrada Broad Front

354,479

17.25

Otto Guevara Libertarian Movement

233,064

11.34

Rodolfo Piza Social Christian Unity Party

123,653

6.02

José Miguel Corrales Bolaños New Fatherland Party

30,816

1.50

Carlos Avendaño National Restoration Party

27,691

1.35

Justo Orozco Costa Rican Renovation Party

16,721

0.81

Óscar López Accessibility without Exclusion

10,339

0.50

Sergio Mena New Generation Party

5,882

0.29

Héctor Monestel Workers‘ Party

4,897

0.24

Walter Muñoz National Advance Party

4,388

0.21

José Echandi National Integration Party

3,042

0.15

Votes cast

2,099,219

Blank and null votes

43,747

Valid votes

2,055,472

100

Registered voters/turnout

3,065,667

68.19

Parlamentswahl

Party

Votes

%

Seats

+/-

National Liberation Party

432,772

25.54

Citizens‘ Action Party

403,845

23.84

Broad Front

221,780

13.09

Social Christian Unity Party

169,675

10.01

Libertarian Movement

134,235

7.92

National Restoration Party

69,712

4.11

Costa Rican Renovation Party

67,315

3.97

Accessibility without Exclusion

66,953

3.95

New Homeland Party

35,019

2.07

New Generation Party

21,113

1.25

Christian Democratic Alliance

19,547

1.15

National Advance Party

14,932

0.88

Workers‘ Party

10,723

0.63

National Integration Party

10,020

0.59

Transportistas Party

5,000

0.30

Patriotic Alliance

4,085

0.24

Viva Puntarenas

3,427

0.20

Green Party

1,771

0.10

Homeland, Equality and Democracy

1,036

0.06

Homeland, Equality and Democracy of Puntarenas

968

0.06

New Socialist Party

282

0.02

Blank and null votes

38,424

Total

1,734,047

100

Registered voters/turnout

3,065,667

Siehe auch:

Wikipedia (engl.)

http://amerika21.de/2014/02/97017/wahlen-costa-rica

http://www.jungewelt.de/2014/02-05/036.php

 

Die Wahlen in El Salvador bestätigten weitgehend die bisherige linke Regierungspartei, auch wenn die Präsidentenwahl erst in der Stichwahl am 9. März entschieden wird. Die Nationale Befreiungsfront Farabundo Martí (FMLN) wurde als stärkste politische Kraft des Landes bestätigt und ihr Präsidentschaftskandidat, der bisherige Vizepräsident Sánchez Cerén, verpasste die absolute Mehrheit nur knapp. Bei der Wahl 2009 gewann die FMLN mit 51,32 % im ersten Durchgang (wobei es nur einen Gegenkandidaten der langjährigen rechten Regierungspartei ARENA gab). Die Strichwahl wird derjenige gewinnen, der die Wähler des Drittplatzierten Saca für sich überzeugen kann. Laut jW spricht Saca keine klare Wahlempfehlung aus.

Candidate

Party

First round

Votes

%

Salvador Sánchez Cerén Farabundo Martí National Liberation Front (FMLN)

1,315,768

48.93

Norman Quijano Nationalist Republican Alliance (ARENA)

1,047,592

38.96

Antonio Saca Unity Movement

307,603

11.44

René Rodriguez Hurtado Salvadoran Progressive Party

11,314

0.42

Óscar Lemus Salvadoran Patriot Fraternity

6,659

0.25

Invalid/blank votes

34,310

Total

2,723,246

100

Registered voters/turnout

4,955,107

54.96

Siehe auch:

Wikipedia (engl.)

http://amerika21.de/2014/02/97008/zweite-runde-wahl-el-salvador

No Comments