meine Erfahrungen

 

Meine Erfahrungen

Ich habe mich also, wie man das heute so macht, bei einer bekannten Onlineplattform angemeldet, um zu sehen welche Männer in meiner Umgebung auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit sind. Doch sehr schnell musste ich lernen, dass die Fotos alles sind. Innerhalb von wenigen Sekunden und damit meine ich so ein bis zwei Sekunden, entscheidet man ob man interessiert daran ist mit jemanden zu schreiben oder nicht. Ich sah es auch als netten Zeitvertreib, sich dort Bilder von fremden Menschen anzuschauen. Und vielleicht, so war die Hoffnung findet sich ein interessanter Mensch mit dem man gern Zeit verbringen möchte. Schließlich gibt es Freunde die dort die Liebe ihres Lebens gefunden haben. Doch immer häufiger gab es Anfragen, ob man Lust auf eine schnelle unverbindliche Zeit hat. Auch wenn mir der Sex fehlt, muss ich sagen dass ich nicht daran interessiert bin.

Sex beim ersten Date

Aber da es wirklich viele solcher Anfragen gab, fragte ich mich einfach warum soviele danach fragen und vorallem welche Frau sich dafür begeistern lässt. Ich selbst finde Sex mit Gefühlen einfach angenehmer und kann mir nicht vorstellen, mich mit einem wildfremden Mann nur zum Sex zu verabreden. Selbst ONS, wo man den Mann in einem Club oder so kennengelernt hat, haben mir nicht wirklich etwas gebracht.

Meine Erfahrung zum Sex beim 1. Date

Ein 1. Date ist ja ein ausbaufähiger Begriff und wenn ich es genau nehmen will, war es kein Date. Ich musste quasi gezwungendermaßen mit zu Ihm. Ich war jung, wohnte noch bei meinen Eltern, leider auf dem Dorf wo mitten in der Nacht kein Bus fuhr. Also wollte ich bei meiner Freundin schlafen. Wir machten uns also schick, tranken das ein oder andere Glässchen Alkohol und tanzen die halbe Nacht. Leider verloren wir uns aus den Augen, weil wir beide etwas zu viel getrunken hatten. Irgendwann machte der Club zu, die Gäste wurden rausgekehrt. Auch ich. Leider war meine Freundin nicht auffindbar. Irgendwann erzählte mir ein Bekannter, dass sie mit einer anderen Freundin heimgefahren ist. Ich betrunken, allein, ohne Handy und Geld (das hatte ich dummerweise ihn ihrer Tasche gelassen) stand nun morgens um 4 auf der Straße. Mein Glück, dass ich mich an diesem Abend gut mit einem Typen verstanden hatte. Denn dieser Mann bewahrte mich vor Erfrierungen und nahm mich netterweise mit zu sich nach Hause. Natürlich nicht ohne Hintergedanken. Auch wenn ich heute nicht mehr viel von ihm weiß, außer das er ziemlich gut aussah, Model war und ein Gläteisen in seinem Bad liegen hatte, obwohl seine Haae nicht länger als 4 cm waren. Insgesamt bleibt zu sagen, dass ich wohl niemals mit Ihm nach Hause gegangen wäre, aber die Umstände wollten es so. Und nein, anders als im Märchen ist dabei nicht die große Liebe entstanden. Wir haben uns danach nie wieder gesehen.