Lehrer*innen haben in ihrem Beruf nicht nur eine Rolle – sie sind multitaskingfähige Allrounder. Schon klar! Alle Lehramtsstudent*innen oder Personen mit Kontakt zu Lehrer*innen kennen diesen Satz.  Zu vielen, dieser einzelnen Rollen(erwartungen) gibt es breite Forschungsfelder und teils hitzige Diskurse.

Während meines Studiums (Deutsch, DaZ, Ethik für Gymnasium) habe ich viele dieser Debatten kennengelernt und wurde häufig auch selbst damit konfrontiert. Es hat mich allerdings nie erfüllt,  bei einem Thema nur an der Oberfläche zu kratzen. Daher verstehe ich meine Promotion als einmalige Chance, eine dieser Rollen bzw. der Kompetenzen von Lehrkräften, zu erforschen: das fachdidaktische Handeln.

Warum dieser Blog? Wer schon einmal intensiv an einem Thema gearbeitet hat, weiß: Je mehr man liest und je mehr Theorien und Kontroversen man entdeckt, desto größer wird der eigene „Berg“ an Gedanken und Fragen. Nicht immer ist jemand in der Nähe, mit dem man sich face-to-face darüber austauschen kann. Daher versuche ich, wann immer mir solche Gedanken kommen, sie hier festzuhalten. In Zukunft werden sich hier also immer wieder Beiträge zu Teilen meiner Arbeit, aber auch zu interessanten Themen von Twitter und Co. finden lassen.  Der zweite Anlass: Nichts ist besser als neue Ideen, Hinweise und weitere Fragen! Also fühlt Euch frei, einen Kommentar da zu lassen, wann immer Euch selbst etwas unter den Nägeln brennt. Denn auch das bedeutet für mich (Fach-)Didaktik.

Zum Abschluss: Ich bemühe mich auf dieser Seite um einen möglichst einfachen und eindeutigen Sprachgebrauch. Das ein oder andere Fachwort wird Euch beim Lesen dennoch begegnen. Wenn Ihr wissen wollt, auf welches Begriffsverständnis ich zurückgreife, dann werft gern einen Blick in das Glossar.

Jetzt aber: Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren! Ich freue mich auf Eure Gedanken!

Fachdidaktisch handeln?!

Übersicht Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.