lost places- Abenteuer in Ruinen

_MG_8420

Das Solbad Wittekind in Halle ist einer von vielen lost places – „verlorene Orte“; verlassene Gebäude, die dem Verfall ausgesetzt sind. Die sog. urban explorers suchen gezielt solche Ruinen auf, erkunden sie und machen oftmals Fotos. Daraus hat sich ein besonderer Zweig der Fotografie entwickelt- die Dokumentation vom Verfall und der Rückeroberung von der Natur. Ein Versuch, die Stimmung der Orte festgehalten und die Faszination für das „Schäbige“ auszudrücken. Josephine hat sich auf so eine Entdeckungstour begeben und berichtet ihre Eindrücke und Empfindungen.

_MG_8404

Empfehlenswerte Links zur Lost Places Fotografie:

Auf Josephines Blog findet ihr viele Fotografien zu Halles Lost Places- u.a. auch vom Solbad. Ebenfalls regionale Lost Places Bilderserien findet ihr auf der Seite des Fotografen Marc MielzarjewiczLost Places in ganz Europa kann man hier bestaunen.

Eingestellt von Josephine von Blueten Staub in Beiträge,Kultur,Neues,Vermischtes und hat (1) Kommentar

Als Theologe muss man nicht an die Landesregierung glauben

Etwa 4.000 Menschen hatten sich am vergangenen Mittwoch auf dem Uniplatz versammelt, um Ministerpräsident Haseloff etwas mitzuteilen: Halle bleibt – Sachsen-Anhalt bleibt. Über die Proteste und mögliche Zukunftsszenarien sprachen Nadja und Tom mit Rektor Udo Sträter. Zuerst wollten sie wissen, wie die Gespräche mit dem „MP“ im Vorfeld der Demo gelaufen sind.

Eingestellt von Tom Leonhardt in Hochschulpolitik und hat Keine Kommentare

Kennzeichnungspflicht für Polizisten im Einsatz

Wer von euch schonmal auf einer Demonstration war, weiß wahrscheinlich wie schnell es zu Auseinandersetzungen kommen kann – auch zwischen Demonstranten und der Polizei. Wenn dann friedliche Demonstranten durch Polizisten verletzt werden, ist es in den meisten Fällen schwierig den betreffenden Polizisten zu ahnden. Deswegen gibt es in anderen europäischen Ländern, aber auch bereits in Berlin eine Kennzeichnungspflicht für Polizisten im Einsatz. Diese tragen dann eine gut erkenntliche Nummer auf der Jacke, welche eine anschließende Ahndung erleichtern soll.
Da es in Magdeburg, Dresden und auch in Halle häufiger zu Polizeigewalt kam, steht nun die Frage nach der Einführung der Kennzeichnungspflicht auch in Sachsen und Sachsen-Anhalt im Raum. Ronja von Unimono hat sich näher mit dem Thema beschäftigt.

Eingestellt von Jörg Langguth in Beiträge,Vermischtes und hat Keine Kommentare

Geht der Uni bald das Geld aus?

Die Uni Halle hat ein Haushaltsloch, und das nicht zu knapp: 6,5 Millionen fehlen der MLU für das aktuelle Haushaltsjahr, theoretisch. Noch kann das Defizit über Mittel aus dem Hochschulpakt ausgeglichen werden. Doch für die nächsten Jahre sieht es an der halleschen Uni nicht unbedingt rosig aus. Über 100 Stellen sind von den eventuellen Kürzungen bedroht, laut ver.di ist das jede zehnte Stelle.

Wir sprechen in unserer Semesterauftaktssendung mit Lucio Waßill, Referent des Studierendenrats der MLU, über die aktuelle Haushaltslage. Bisher gibt es aber noch keine konkreten Angaben, wo der Rotstift angesetzt werden soll. Erst am 10. Oktober wird der Senat der Uni, und damit auch die Öffentlichkeit, über weitere Ideen des Rektorats informiert.

Zuvor hatte MLU-Rektor Udo Sträter mit dem Stura schon ein internes Gespräch über die „Profildiskussion“ geführt, wie die Kürzungsdebatte häufig etwas euphemistisch genannt wird.

Umfrage: Das wisst/denkt Ihr über die Kürzungen an der MLU

 

Weitere Informationen:

Eingestellt von Tom Leonhardt in Hochschulpolitik und hat (1) Kommentar

Werbung im XXL-Format: OpenUniverCity in Halle

Die MLU, die Kunsthochschule Burg Giebichenstein und die Stadt Halle wollen gemeinsam für das Studium und das Leben in Halle werben. Vor allem in den alten Bundesländern hätte man noch Reserven, die man aufgrund des demographischen Wandels (Geburtenrückgang in den neuen Bundesländern) aktivieren müsse. Gemeinsam hat man deshalb das Konzept für „OpenUniverCity“ entwickelt. Was sich dahinter versteckt, haben für euch Ramona und Tom herausgefunden.

Eingestellt von Ramona Ramtke in Uni und hat Keine Kommentare

Sachsen-Anhalt hat gewählt: Was ändert sich?

Tino Netzel und Tom Leonhardt sprechen über das Wahlergebnis der Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt: Was hat sich geändert? Was wird sich ändern? Wie sieht es mit der aktuelle Bildungspolitik aus?

Eingestellt von Tom Leonhardt in Hochschulpolitik und hat Keine Kommentare