Über den Tellerrand kochen

Das Thema Asyl- und Flüchtlingspolitik mal auf einer anderen Ebene beleuchten- das ist der Hintergrundgedanke des Projektes „Über den Tellerrand kochen“. Vier Berliner Studenten nähren sich so auf kulinarische Weise dem Thema Asyl- und Flüchtlingspolitik. In dem gleichnamigen Kochbuch werden neben Originalrezepten aus aller Welt 21 Menschen mit Flüchtlingshintergrund vorgestellt und ihre Geschichte mit Hilfe des Kocherlebnisses vermittelt. Wir haben mit Ninon Demuth über das soziale Spendenprojekt gesprochen.

Eingestellt von Tom Leonhardt in Vermischtes und hat Keine Kommentare

Schreiben Sie Ihren Kommentar

Geben Sie bitte unten Ihre Daten und Ihren Kommentar ein.
Name
Email
Website
Ihr Kommentar