Fullscreen 360°

Südasienkunde und Indologie

Für Westeuropäer klingt die Region fern, exotisch und nach Urlaub: Südasien besteht aus Indien, Bangladesch, Pakistan, Nepal, Bhutan, Sri Lanka und den Malediven. Durch die verschiedenen Sprachen, Kulturen und Religionen ist es nicht einfach, diese Region zu verstehen. Doch genau das wird immer wichtiger: Fachleuten zufolge entwickelt sich Südasien zunehmend zu einer sehr relevanten Weltregion.

Taj Mahal, Mahatma Gandhi, Bollywood und Kastenwesen: klassisches Kopfkino, wenn von Indien die Rede ist. Das nach China bevölkerungsreichste Land der Welt gilt als aufstrebende Wirtschaftsmacht, allerdings mit gewaltigen ökonomischen und sozialen
Gegensätzen. Auch Kultur und Sprache sind vielfältig. Kaum verwunderlich, dass Indologie inzwischen ein eigenes Studienfach ist.

Angebote

Leider keine Beteiligung am HIT 2022.

Fachstudienberatung:
Andreas Pohlus
Telefon: 0345 55-23654