Zart wie ein Gaul …

Gerhard Schöne: Clementin

[…] Clementin.

Zart wie´n Gaul war seine Tochter.
Ihre Haare waren grün.
Und die großen Heringsdosen
trug als Schuhe Clementin.

Oh, my darlin, oh my darling,
oh my darling Clementin.
Zuckersüße Trampelfüße,
hübsches Köpfchen, Stroh darin.

[…]

(Aus: Gerhard Schöne singt Kinderlieder aus aller Welt, 1986)

Von Kernbedeutungen und Nebenbedeutungen

Wörter bedeuten nicht nur das, was in Wörterbüchern steht. In Wörterbüchern kann man die Kern-Bedeutung eines Wortes nachschlagen, wenn man sie nicht kennt. Dazu kommt aber: Um diese Kern-Bedeutung herum lagern sich weitere, zusätzliche
Bedeutungsteilchen an, die von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein können.

Für ein Kind, das in einer tierlieben Familie gemeinsam
mit Haustieren aufwächst, sind die Wörter Hund und Katze ganz sicher mit schönen Zusatz-Bedeutungen verknüpft.

Bei einem anderen Kind, das vielleicht einmal von einem Hund gebissen wurde und das deshalb um jeden Hund auf der Straße einen weiten Bogen macht, wird das vermutlich ganz anders sein.

Mit Padlet erstellt