Startseite

Der Forschungsverbund Rehabilitationswissenschaften ist einer von acht regionalen Forschungsverbünden, die gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen Rentenversicherung im Rahmen des Förderschwerpunkts „Rehabilitationswissenschaften“ in der Zeit von 1998 bis 2005 gefördert wurden.

Nach Beendigung der zentralen Finanzierung gelang durch das gemeinsame Bestrebend der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Deutschen Rentenversicherung der Aufbau einer auch in Zukunft tragfähigen Infrastrukturder regionalen Rehabilitationsforschung durch Vernetzung rehabilitationswissenschaftlicher Projekte mit öffentlicher Förderung u. a. durch die DFG, verschiedene Bundesministerien und die Deutsche Rentenversicherung in der Region Sachsen-Anhalt/Thüringen. Die erarbeiteten Ergebnisse sind für die Praxis der Rehabilitation von hoher Relevanz und werden durch regelmäßig stattfindende Symposien, Workshops sowie Vortragsreihen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben der Interdisziplinarität im Forschungsverbund ist die Verknüpfung von Forschung und rehabilitationsbezogener Lehre ein weiteres besonderes Merkmal.

Von großer Bedeutung für die Vernetzung von Wissenschaft und Praxis der Rehabilitation sind auch die regelmäßigen Fortbildungsveranstaltungen des Verbundes und die Weiterentwicklung von innovativen Lehrangeboten.

So erreichen Sie uns:

Forschungsverbund Rehabilitationswissenschaften Sachsen-Anhalt/Thüringen
Dr. Kerstin Mattukat, Dipl.-Psych.
Wissenschaftliche Geschäftsstelle