Aufgabe

Im Wintersemester 2021/2022 wurde die Personen des Kurses Gundlagen der Audiovisuellen Mediengestaltung vor die Aufgabe gestellt ein Expose zu entwerfen. Es sollte dabei ein die Umsetzung eines Audio- und Videostückes zum generellen Thema skizzierten werden, mit der Aussicht, dieses im nächstens Semester zu realisieren. Wir wurdend daher vor die Aufgabe gestellt uns in vierer Gruppen zusammen zu finden und uns Gedanken dazu zu machen welche Facette des Themas Arbeit wir bearbeiten möchten.
Es gründete sich daraus die Gruppe Denise Vinzelberg, Kristin Fehse, Beatrice Hein und Emelia Alvarez. Zusammen entschieden wir uns für das Thema Überarbeitung. da wir alle schon persönliche Erfahrungen damit gemacht hatten und es interessant fanden die Problematik audiovisuell umzusetzten.
Es begann so die Phase der Konzeptionalisierung. Wir begannen mit einander zu telefonieren und uns direkte Gedanken was genau wir im Audio- und Videostück darstellen wollen. Wir entschieden uns dabei für eine Art Dokumentation in Form von Interviews mit Personen zu ihren persönlichen Erfahrung mit Überlastung für den Videobeitrag und ein Hörspiel mit einem Einblick in das Leben einer Person die überlastet ist für den Audioteil. Die Projekte an sich sind auf den jeweiligen Seiten näher beschrieben, man kann sie dort auch ansehen/anhören.
Nachdem wir unsere generellen Ideen hatten mussten wir uns überlegen wie genau wir diese umsetzten können, welches Material wir brauchen, welche audiovisuellen Stilmitte unsere Punkte unterstreichen. Dies diskutierten wir in langen Sprachanrufen bis letztendlich das Gerüst und damit das Expose an sich stand.
Dieses verteigten wir dann erfolgreich in der mündlichen Prüfung zu Modul Grundlagen audiovisuelle Mediengestaltung. Die Dozenten halfen uns schon vorher und gaben uns auch in der Prüfung noch weiter Tipps und Ideen mit und so beendeten wir das Wintersemester.

Das Sommersemester 2022 brachte das Sommersemester eine Verkleinerung der Gruppe mit sich, da Emelia Alvarez ihren Studiengang wechselte. So gingen wir als dreier Gruppe die tatsächliche Umsetzung des Projektes an. Diese war mit viel Plannung, Organisation von Equipment, helfenden Stimmen und zu interviewenden Personen und Terminfindung verbunden. Zu diesen Teil steht jedoch auf den jeweiligen Projektseiten mehr geschrieben.

Gruppe an sich:
Name, plus Immanummer