Startseite

In diesem Sommersemester wollen wir mit euch einen kritischen Blick auf die Universität werfen. Dabei wollen wir aber nicht an dem offensichtlichen Statement, dass Vieles ziemlich schlecht läuft, stehen bleiben, sondern auch fragen, warum die Uni – immer mal wieder als Ort der Freiheit vorgestellt – so viele autoritäre Tendenzen hat, warum es zum Beispiel keine Hochschul- demokratie und eine Schwemme von unnötigen Prüfungs- leistungen gibt. Unser Ziel ist es, die Bedingungen der Produktion und Vermittlung von Wissen zu hinterfragen. Dabei wollen wir zum einen radikal kritisieren, das heißt den Dingen auch auf den Grund gehen und damit auch über das herrschende Wirtschafts- und Gesellschaftssystem reden: den Kapitalismus. Die Vorträge sollen dabei verschiedene Aspekte der Bedeutung und Funktion der Universität als Institution des Kapitalismus beleuchten. Dazu laden wir Theoretiker*innen ein, die sich mit der Analyse auseinandersetzen und wollen anschließend mit euch über praktische Konsequenzen diskutieren.

Comments are closed.