Klang und Identität

16. November 2015
von Anna Schwenke
4 Kommentare

Wissenschaftsjournalismus in „Leichter Sprache“ im Radio – ein Experiment für mehr Barrierefreiheit

Ani­ka Ass­falg und Ker­stin Pase­mann In ein­er Welt, in der beina­he alles erforscht und hin­ter­fragt wird, soll­ten auch Laien Wis­senschaft ver­ste­hen kön­nen. Doch was ist, wenn die Ziel­gruppe Men­schen mit Lern­schwierigkeit­en sind, denen das Ver­ste­hen der kom­plex­en deutschen Sprache schw­er­fällt? … Weit­er­lesen

5. Oktober 2015
von Luise Gebauer
Keine Kommentare

Radioklang: Alles eine Frage der Anmutung?!

Radio-Anmu­­tung – ein Phänomen. Radio-Anmu­­tung – ein Begriff, der bis­lang fast nur von Praktiker_innen gebraucht wird und the­o­retisch noch nicht unter­legt ist. Radio-Anmu­­tung – die klan­gliche Gesamter­schei­n­ung eines Senders, For­mats oder Pro­gramms, die bei Hörer_innen einen spon­ta­nen, unre­flek­tierten Ein­druck, eine gefühlsmäßige … Weit­er­lesen

21. September 2015
von Clara Luise Finke
Keine Kommentare

Aufsatz-Ankündigung: „Radiostimmen — Zur stimmlichen Ästhetik in aktuellen Morning Shows.“

Prof. Dr. Ines Bose und Clara Luise Finke Morn­ing Shows im Radio sind mod­erierte Mor­gensendun­gen, in denen die Unter­hal­tung im Vorder­grund ste­ht. Sie wollen vor allem gute Laune ver­bre­it­en – mit zahlre­ichen Geschicht­en, Witzen, Späßen, einge­spiel­ten Com­e­dys, Gewin­nak­tio­nen u.a.m. und … Weit­er­lesen