Skip to content

Call for Papers

Das GraduMeeting 2017 bietet Absolvent*innen und Student*innen nun zum vierten Mal in Folge die Möglichkeit, ihre Forschungsprojekte und -ergebnisse aus den Geisteswissenschaften vorzustellen – egal ob Germanistik, Anglistik, Amerikanistik oder Romanistik.

Unsere Idee: In einer Abschlussarbeit stecken viel Zeit, Energie und Zucker – die Arbeit selbst liegt jedoch meist nur den Prüfer*innen (und hilfreichen Korrekturleser*innen) vor. Durch die Vorträge geben wir Dir nun eine Plattform, einen Schritt in den akademischen Betrieb zu wagen: Du sammelst erste Erfahrungen im Vorstellen Deiner eigenen wissenschaftlichen Arbeit und erhältst von Kommiliton*innen und Dozent*innen wertvolles Feedback zu Deiner Forschung. Wenn Du noch an Deiner Abschlussarbeit schreibst, können Dir neue, frische Ideen aus der Diskussion bei Schreibblockaden sicherlich weiterhelfen. Aufgrund einer anschließenden Diskussions- und Fragerunde besteht die Möglichkeit, dass kritische Standpunkte und so weitere Forschungsfragen entstehen. Zuhörer*innen, die das Schreiben der Abschlussarbeit noch vor sich haben, können sich während der Veranstaltung wertvolle Tipps und Anregungen – beispielhalber bei Kontakt zu Dozierenden, Schreibblockaden oder Motivierungsstrategien – einholen, vielleicht sogar für für die eigene Themenfindung. Das alles passiert in ganz lockerer, entspannter Atmosphäre – von Studierenden für Studierende eben.

Dein Publikum: Die Veranstaltung ist grundsätzlich für alle Student*innen der Martin-Luther-Universität geöffnet; Deine Präsentation wirst Du im Wesentlichen vor einem interessierten Publikum aus Kommiliton*innen unterschiedlichster geisteswissenschaftlicher Studiengänge sowie einige Dozent*innen sein.

Zum Ablauf: Zur studentischen Tagung bekommt jede*r Vortragende*r einen 30-Minuten-Slot, in dem Du sowohl Deine Abschlussarbeit präsentierst als auch den Schreib- (Krampf-?) Prozess reflektierst. Die näheren Informationen zum inhaltlichen Ablauf erfährst Du mit Deiner Bewerbung (siehe unten). Das GraduMeeting wird neben den Vorträgen ebenfalls von Workshops, Informationsveranstaltungen sowie einem kulturellen Rahmenprogramm begleitet. Für alle SprecherInnen gibt es zudem ein Zertifikat für einen Konferenzbeitrag am Institut für Anglistik/Amerikanistik der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg, das im Lebenslauf und bei zukünftigen Bewerbungen hilfreich ist.

Zur Bewerbung: Für das diesjährige GraduMeeting suchen wir Referent*innen aus der Philosophischen Fakultät II. Mit der Bewerbung erhältst Du von uns noch nähere Informationen zum weiteren Ablauf der Tagung sowie die Möglichkeit, Dich für die Workshops (kostenfrei) anzumelden. Gegen Ende März/ Anfang April senden wir Dir Deine Zusage zur Präsentation und mit einem Terminvorschlag. Die Vorträge werden generell nach Bereichen gestaffelt: Literatur, Kultur/Mediävistik, Sprache, Fachdidaktik und Deutsch als Fremdsprache.

Ready, steady, go! Wir freuen uns auf Deine Bewerbung.

 

Call for Papers

  • Kurzvorstellung (Name, Studiengang, Thema der Abschlussarbeit, Qualifikation (BA, MA, Staatsexamen), Fachbereiche)
  • Abstract (Schriftliche Darstellung des Themas mit Problemaufriss: Was ist Deine These? Was möchtest Du untersuchen? Was ist an Deinem Thema spannend? Ca. 200 Wörter, PDF-Dokument)
  • DEADLINE: 15.03.2017 an gradumeeting@anglistik.uni-halle.de
  • Ansprechpartner: Laura Heitz (Romanistik), Rahel Behschnitt (Anglistik/Amerikanistik und Germanistik), Julia Birnstiel (Anglistik/Amerikanistik und Germanistik) und Christoph Richter (allgemeine Organisation)
One Response

Trackbacks and Pingbacks

  1. We want you! | GraduMeeting MLU

Comments are closed.