Alle Beiträge von Gwendolin Kyra Schmerer

Studientag Januar 2024

LERNAUFGABEN, PROJEKTE UND CO. – FREMDSPRACHENUNTERRICHT MIT DEM LEHRWERK UND ÜBER DAS LEHRWERK HINAUS

STUDIENATG ROMANISCHE SPRACHEN

23. Januar 2024 - 9.45 bis 16.00 Uhr


Lehrwerke sind häufig zentraler Bestandteil des Französisch-, Italienisch- oder Spanischunterrichts als zweite oder dritte Fremdsprache und auch sie halten bereits eine Vielzahl von frei einsetzbaren Modulen, Mini-Aufgaben oder Vorschlägen von Projekten für den Unterricht bereit. Häufig sind diese aber nur grob skizziert und bedürften einer genaueren Ausgestaltung und Anpassung an die Lerngruppe. Gemeinsam mit schulintern geschaffenen Lernaufgaben für den regulären Unterricht oder darüber hinaus gehenden Projekten, z.B. im Rahmen von Projektwochen oder für Tage der offenen Tür, bilden sie eine sehr gute Möglichkeit, kontinuierlich und kompetenzorientiert an einem Thema zu arbeiten. Für die Lernenden können in solchen Lernaufgaben und Projekten sinnhafte Lernprodukte entstehen, in denen sie affektiv-emotionale Erfahrungen mit der Fremdsprache machen. Der Studientag für Studierende, Lehramtsanwärter*innen und Lehrkräfte der Fächer Französisch, Italienisch und Spanisch widmet sich in einem Plenarvortrag mit Diskussion sowie sprachspezifischen Workshops zu Projektbeispielen u.a. folgenden Fragestellungen:

  • Wie kann es gelingen, in Projektwochen schülerorientierte Inhalte mit fremdsprachlichem Lernanspruch zu verbinden und dabei differenzierend vorzugehen?
  • Welche Rolle können digitale Medien, z.B. von Lernenden erstellte Blogs oder Videos in Lernaufgaben und Projektunterricht spielen?
  • Welche Inhalte und Aufgabenstellungen sind dem Lernniveau, dem Entwicklungsstand der Lernenden angemessen und sind vor allem auch abwechslungsreich im Vergleich mit Projekten in anderen Fächern?

Programm: Programm_Studientag_Projekte

Abstracts: Abstracts_Studientag_Projekte

 

Anmeldung:

Lehrkräfte aus Sachsen-Anhalt: über das elTIS-Portal

Studierende und weitere Interessierte: Mail an cornelia.streckenbach@romanistik.uni-halle.de

Organisation: Prof. Dr. Katharina Wieland (MLU) in Zusammenarbeit mit Kirsten Kesten (LISA)