Skip to content

Fachdidaktik: „Das ‚Nibelungenlied‘ im Deutschunterricht – eine Unterrichtsreihe unter besonderer Berücksichtigung des Heldenbegriffs“

2017 April 20
by Christoph Richter

Das ‚Nibelungenlied‘ im Deutschunterricht – eine Unterrichtsreihe unter besonderer Berücksichtigung des Heldenbegriffs

Anne-Marie Ostenforth

Germanistik, Fachdidaktik

(Staatsexamensarbeit)

 

 

 

Das Nibelungenlied findet aufgrund seiner Komplexität und eher veralteten Thematik heutzutage eher selten Einzug in den Deutschunterricht. Laut Lektüreempfehlungen des Bildungsservers des Landes Sachsen-Anhalt kann das Nibelungenlied im Bereich der Epik in den Klassenstufen 7 und 8 unterrichtet werden. Gerade in diesen Klassenstufen übt das Mittelalter noch große Faszination auf SchülerInnen aus – die Grundlage für diese Unterrichtsreihe.

Ziel der Arbeit ist es, eine kompetenzorientierte Unterrichtsreihe zu entwerfen, die den SchülerInnen möglichst viel eigenverantwortliches Arbeiten ermöglicht. Die Unterrichtsreihe soll zudem bewirken, dass das Mittelalter und seine Sprache nicht als etwas „Fremdes“ von den SchülerInnen gesehen, sondern als Teil der eigenen Kultur verstanden werden. Den SchülerInnen soll deutlich werden, wie unterschiedlich die Definition eines Helden zu verschiedenen Zeitepochen ist. Darüber hinaus sollen sie im Umgang mit mittelhochdeutschen Textauszügen des Nibelungenliedes und Wörterbüchern Sprachwandelphänomene erkennen sowie grundlegende Techniken des Deutschunterrichts wie Inhaltsangaben, Personenkonstellationen und Charakterisierungen erlernen.

No comments yet

Leave a Reply

Note: You can use basic XHTML in your comments. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS