LICHTBILD

Kopf hoch!

Blickfeld erweitern
Mein Blickradius ist im Alltag ziemlich beschränkt auf meine knappen 1,75m. Das ist mir erst durch die Fotografie aufgefallen. Auf dem Weg zur Uni oder zum Einkaufen ist der Weg, den ich dabei gehe eher ein Mittel zum Zweck. Ich kenne die Straßen bereits, durch die ich gehe und gucke nur starr geradeaus. Seit ich gelegentlich fotografiere, habe ich festgestellt, wie wichtig es ist aus seiner gewohnten Perspektive auszubrechen. Mir sind seitdem so viele schöne Häuser und Ecken aufgefallen, die ich ohne mich ein bisschen mit kindlicher Neugier umzusehen nie entdeckt hätte. Man sollte seine Blicke öfter schweifen lassen!


Kamera: Praktica Nova & Minolta Riva Zoom 105EX
Film: Kodak Gold 200

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.