Die Pro Days

Im Moment laufen für die Nachwuchstalente einige der wichtigsten Tage vor dem Draft. Diese „Pro Days“ werden von den Universitäten selbst organisiert und dienen dazu den NFL Scouts und Coaches ein Bild über die spielerischen Stärken ihrer Studenten zu vermitteln.

Logischerweise sind die Leistungen der Spieler hierbei in der Regel unfassbar hoch, da der Komfort maximal ist. Allerdings sind die Pro Days die letzte Chance Spieler individuell und detailliert beobachten zu können.

Übrigens haben die Top-QBs des Drafts bisher sehr beeindruckt. Top-Talent Saquon Barkley nahm allerdings gar nicht teil.

Dieser Beitrag wurde unter Wissenswertes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Nach oben

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.